Soßen binden ohne Soßenbinder

Mit welchen Hausmitteln Sie Soßen binden können

Selbstgemachte Soße zum Braten Zu vielen Gerichten möchte man gern eine leckere Soße reichen. Besonders zu Fleisch- oder Fischgerichten ist eine Soße für den Geschmack oft unverzichtbar. Die Schwierigkeit besteht jedoch meist darin, die Soße zu binden, um eine schöne Konsistenz zu erzeugen. Viele greifen deshalb zu fertigen Soßenbindern in Pulverform. Wer jedoch seine Soßen ohne diese Fertigprodukte zubereiten möchte, kann mit ein paar nützlichen Tipps und Hausmitteln die Soßen auch ganz einfach selbst binden. Auch für all diejenigen, die gern Soßenbinder verwenden, ist es dennoch hilfreich zu wissen, wie man im Notfall Soßen mit wenigen Handgriffen binden kann.

Sämige Soßenbindung

Wenn Sie nicht die klassische Soßenbindung mit Mehl nutzen wollen, können Sie Soßen auch sämig mit Produkten wie Sahne oder Schmand binden. Hierfür einfach ein wenig Sahne, Schmand oder Ähnliches am Schluss hinzufügen und gut einrühren, um Klumpen oder Flocken zu verhindern. Mit dem Aufkochen wird die Soße innerhalb einiger Minuten sämig gebunden.

Soßen binden mit Butter

Die in der französischen Küche sehr beliebte Methode der Soßenbindung mit Butter können Sie nach Belieben einsetzen. Hierfür benötigen Sie ca. 50 Gramm Butter auf eine Soßenmenge von 250 Millilitern. Vor Kochbeginn würfeln Sie die Butter klein und stellen Sie in Ihr Gefrierfach. Sobald Sie die Soße binden wollen, nehmen Sie diese vom Herd und entnehmen die Butterstücke aus dem Gefrierfach. Nun einfach die Butterstücke zur Soße hinzugeben und schnell mit einem Schneebesen unterziehen. Mit dieser Methode sollten Sie Ihre Soßen jedoch erst kurz vor dem Servieren binden, da die so gebundene Soße nicht erneut erhitzt werden darf, da sich die Bindung mit der kalten Butter sonst wieder lösen würde.

Fettarme Soßenbindung

Sollten Sie nicht auf die Bindung der Soße mit fettreichen Produkten wie Sahne oder Butter zurückgreifen wollen, so gibt es noch eine weitere Möglichkeit, wie Sie Ihre Soße ohne Soßenbinder aus dem Handel binden können. Verwenden Sie hierzu einfach etwas Kartoffelstärke. Sie können entweder eine kleine, geschälte Kartoffel in die Soße raspeln und mit aufkochen oder ein wenig Kartoffelstärke in Pulverform hinzugeben und aufkochen. Auf diese Weise können Sie fettreduziert kochen und trotzdem ohne Fertigprodukte eine leckere Soße zubereiten.

Soßen binden mit Mehl

Eine weitere sehr gute und klassische Möglichkeit, ohne Soßenbinder auszukommen und dennoch fettfrei zu kochen, ist natürlich das Soßen binden mit Mehl.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Kochen und Küche aus der Kategorie Haushalt

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Ein Firmenlogo selbst gestalten
Sie möchten für Ihr Unternehmen ein eigenes Logo entwerfen? Worauf Sie bei der Gestaltung achten müssen und weitere Tipps erhalten Sie hier.
Der ruhigste Platz im Flugzeug
Fliegen ist nicht jedermanns Sache. Schön, wenn man sich einen Platz beim Check-in aussuchen kann. Doch wo sollte man sich am besten platzieren, wenn man einen ruhigen Flug möchte?
Frischen Fisch richtig filetieren
Wer mit Leidenschaft kocht, verwendet möglichst naturbelassene Zutaten. Darunter gehören auch frische und ganze Fische, die man jedoch filetieren muss. Wie man dies richtig anstellt, erfahren Sie hier.
Mücken mit Lavendel im Zimmer fernhalten
Sie werden von Mücken geplagt und möchten diese vertreiben? Hier erfahren Sie, wie sie diese mit Lavendel oder Lavendelöl aus dem Zimmer fernhalten können.
Kaffeekanne / Teekanne reinigen und säubern
Wer gern Tee oder Kaffee trinkt, nutz dazu häufig entsprechende Kannen. Wie Sie Ihre Tee- oder Kaffeekanne wieder reinigen und säubern können, erfahren Sie in hier.