Nagelhautpflege selber machen

So pflegen Sie Ihre Nagelhaut mit einfachen Hausmitteln

Gepflegte Fingernägel Die Nagelhautpflege wird bei der Maniküre oft sträflich vernachlässigt. Meist wird die Haut nur unsanft zurückgeschoben oder mit dem Nagelknipser beziehungsweise der Schere entfernt. Das Kauen an den Fingernägeln oder nervöses Knibbeln an hervorstehenden Nagelhautfetzchen gibt der empfindlichen Nagelhaut dann endgültig den Rest. Mit unangenehmen Folgen, denn die Nagelhaut ist kein störendes Übel, sondern ein wichtiger Schutzwall gegen Bakterien. Weist dieses Schutzhäutchen Risse auf, verliert die Haut an dieser Stelle ihre Schutzfunktion und es können einfache Hautirritationen bis hin zu schmerzhaften Nagelbettentzündungen und Infektionen auftreten. Daher ist es nicht nur wichtig, die Nagelhaut sanft zu behandeln, sondern ihr in regelmäßigen Abständen auch eine Extraportion Pflege mit natürlichen Hausmitteln zu gönnen.

Ein Bad für geschmeidige Nagelhaut selber machen

Bevor man mit der Maniküre beginnt, pflegt man im Idealfall die Haut der Hände mit einem gründlichen Handbad. Allerdings trocknet ein normales Wasserbad die Nagelhaut zusätzlich aus, so dass sie nach dem Zurückschieben alles andere als gepflegt aussieht. Besser geeignet ist da zum Beispiel ein selbstgemachtes Handbad mit Milch und Olivenöl. Eine schonende Pflege erreicht man aber auch mit einem natürlichen Nagelhautbad und ähnlich einfachen Zutaten. Benötigt werden hierfür:

  • 1 Tropfen ätherisches Zitronenöl (naturbelassenes, nicht synthetisches Öl)
  • 5 Tropfen Zitronensaft
  • 1 EL Ananassaft
  • 1 Eigelb
  • evtl. 1 Pipette zum Dosieren und eine kleine Schüssel, in der die Fingerspitzen beider Hände Platz finden

Und so geht’s: Mit dem Eigelb beginnend werden alle Zutaten in die Schüssel gegeben und anschließend zu einem cremigen Brei verrührt. Insofern die Nägel lackiert sind, ist es günstig, der Nagellack noch schnell zu entfernen. Danach werden die Hände in die frische Masse eingetaucht, bis die Nägel ausreichend bedeckt sind. Nach etwa 15-20 Minuten Einwirkzeit wäscht man die Mischung sorgfältig mit lauwarmem Wasser ab. Bei Bedarf kann man anschließend die Nagelhaut mit einem entsprechenden Manikürewerkzeug zurückschieben.

Wichtig: Die Nägel sollten nicht direkt nach der Nagelhautpflege lackiert werden, da dies die Haltbarkeit des Nagellacks verringern würde.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Körperpflege aus der Kategorie Beauty & Wellness

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Bewerbung: Job-Speed-Dating beim Vorstellungsgespräch
Sie haben ein Bewerbungsgespräch, bei dem es sich um ein sogenanntes Job-Speed-Dating handelt? Was es bei dieser Form der Bewerbung zu beachten gibt, erfahren Sie hier.
Entspannende Wellness in der Badewanne
Sind Sie geschafft von der Arbeit und sehnen sich geradezu nach einem erholsamen und wohltunenden Bad? Nutzen Sie Ihre Badewanne als Wellness-Oase und probieren Sie doch mal Badezusätze aus der Küche.
Einschlaghilfe für Nägel selber machen - Nagel sicher einschlagen
Sie möchten einen Nagel in die Wand schlagen, ohne sich dabei zu verletzen? Welche Einschlaghilfen man ganz einfach selber basteln kann, erfahren Sie hier.
Entspannungstechniken - Entspannungsmethoden für daheim
Wer Energie tanken möchte, der muss nicht unbedingt zur Wellness oder zum Yogakurs gehen. Denn auch zu Hause kann man sich mit den richtigen Entspannungstechniken ziemlich gut entspannen.
Feuerquallenverletzung - Wirksame Hilfe bei Verletzungen durch Feuerquallen
Bei Berührung mit den Tentakeln von Feuerquallen können unangenehme Verbrennungen auf der Haut entstehen. Gegen die Verletzungen und den Juckreiz kann man jedoch selbst etwas tun.