Ölstand vom Auto messen - Kalt oder warm?

So prüfen Sie den Ölstand von Ihrem Auto im richtigen Zustand

Ölstandsmessung beim Auto Für die Funktionsfähigkeit von Motoren ist der Ölfüllstand besonders wichtig. Sowohl die Unterschreitung des Minimalfüllstandes als auch die Überschreitung des Maximalbereichs können schädlich sein und sogar Motorenschäden hervorrufen, die unter Umständen zu teuren Reparaturen am Auto führen. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, zwischen den Ölwechseln regelmäßig den Ölstand des eigenen Fahrzeugs zu kontrollieren. In diesem Zusammenhang stellt sich auch häufiger die Frage, ob man nun kalt oder warm messen sollte.

Wie oft sollte man den Ölstand messen?

Den Ölstand Ihres Fahrzeuges sollten Sie am besten regelmäßig messen. Sinnvoll ist es, den Füllstand alle 1000 Kilometer zu prüfen. Bei älteren Motoren kann es durchaus notwendig werden, den Stand häufiger zu kontrollieren.

Ölstand kalt oder warm messen?

Grundsätzlich ist es ungünstig, den Ölstand bei kaltem Motor zu kontrollieren. Für eine korrekte Angabe des Füllstandes sollte der Motor betriebswarm sein. Am besten messen Sie den Ölstand ein paar Minuten nachdem Sie gefahren sind. Messungen bei kaltem Motor sind meist ungenau und nur bedingt zu gebrauchen. Zusätzlich sollte das Auto auf einer möglichst geraden Fläche stehen. Wenn dies beispielsweise in Ihrer Einfahrt nicht möglich ist, suchen Sie sich einen geeigneten Platz, damit das Öl in der Ölwanne nicht schräg liegt. Derartige Angaben finden Sie in der Regel auch in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeugs.

Nachdem Sie die Motorhaube geöffnet haben, ziehen Sie den Ölmessstab heraus und wischen diesen mit einem Tuch oder Lappen ab, bis sich kein Öl mehr daran befindet. Nun stecken Sie den Messstab in die vorgesehene Öffnung. Achten Sie darauf, dass dieser komplett eingesteckt ist, bevor Sie ihn erneut vorsichtig herausziehen. Jetzt können Sie den Ölstand anhand des hängen gebliebenen Öls am Messstab ablesen. In der Regel finden Sie auf dem Ölmessstab Markierungen oder Einkerbungen die Ihnen den optimalen Bereich zwischen Minimum und Maximum anzeigen. Insofern Sie unterhalb des Minimums liegen, sollten Sie dringend Öl nachfüllen.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Pflege und Wartung aus der Kategorie Auto & Verkehr

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Basisches Fußbad zur Entsäuerung und Entgiftung selbst machen
Sie möchten Ihren Körper entsäuern und entgiften? Angeblich soll ein basisches Fußbad dies ermöglichen. Hier erfahren Sie, wie Sie solch ein Fußbad mit basischem Badesalz selbst machen können.
Auto für den Verkauf vorbereiten
Sie möchten Ihren Gebrauchtwagen verkaufen? Dann sollten Sie Ihr Auto auch für den Verkauf vorbereiten, um einen möglichst hohen Verkaufspreis zu erzielen.
Rotweinflecken entfernen - Hausmittel
Wurde der Rotwein verschüttet, dann ist guter Rat teurer. Man ist verzweifelt und stellt sich recht schnell die berechtigte Frage, wie sich Rotweinflecken am effektivsten entfernen lassen?
Apfelessig - Welche Wirkung wird ihm nachgesagt?
Kennen Sie schon Apfelessig? Er gilt als eines der ältesten Heilmittel in der Naturheilkunde. Erfahren Sie hier, bei welchen Beschwerden Apfelessig helfen soll und welche Wirkung ihm nachgesagt wird.
Kaminreinigung: Asche staubfrei entfernen
So gemütlich ein Kamin auch ist, die Reinigung macht nicht so viel Spaß. Mit welchem Hausmittel sich die Asche staubfrei entsorgen lässt, zeigen wir Ihnen mit diesem Tipp.