Cholesterin - Hausmittel zur Senkung des Cholesterinspiegels

Zu hohe Cholesterinwerte natürlich in den Griff bekommen

Erhöhtes Cholesterin durch falsche Ernährung Neben Bluthochdruck und Diabetes scheint ein hoher Cholesterinspiegel heute eine wahre Volkskrankheit zu sein. Scheinbar gibt es kaum jemand, der mit zunehmendem Alter nicht mit einem erhöhten Cholesterinspiegel konfrontiert wird. Bei unserem Lebensstil ist die allerdings kein Wunder. Ein Großteil des Tages wird sitzend oder in relativer Bewegungsarmut verbracht. Die Mahlzeiten sind unausgewogen und statt ausgewogener Mischkost dominiert schnell verfügbares Fastfood.

Cholesterin ist nicht per se böse. Es wird zwischen „gutem“ HDL-Cholesterin und „schlechtem“ LDL-Cholesterin unterschieden. Während HDL-Cholesterin das Risiko für eine Herz-Kreislauferkrankung senkt, steigt das Risiko für eine Herz-Kreislauferkankung mit zunehmendem LDL-Cholesterin signifikant an. Besonders in Kombination mit anderen Risikofaktoren wie Diabetes oder Hypertonie kann der hohe Cholesterinspiegel zum Gesundheitsrisiko werden. Wer dafür sorgen möchte, dass der Cholesterinspiegel gar nicht erst in ungesunde Höhen klettert oder einen leicht erhöhten Cholesterinwert natürlich senken möchte, kann es durchaus mit bewährten Hausmitteln versuchen.

Legen Sie los – Bewegung senkt die Cholesterinwerte

Ohne Fleiß kein Preis. Oder besser: Ohne Schweiß kein Preis. Eines der wirksamsten Mittel, um das Cholesterin zu senken, ist Bewegung. Sie müssen nicht gleich zum Leistungssportler werden. Wenn Sie bis jetzt eher denjenigen angehören, die jeden Schritt mit dem Auto fahren und bestenfalls von der Couch zum Kühlschrank laufen, wäre Ihr Körper mit übertriebenem sportlichen Ehrgeiz eher überfordert. Gehen Sie es langsam, dafür aber stetig an. Es genügt, wenn Sie sich wenigstens dreimal in der Woche zu moderatem Training aufraffen können. Sie dürfen schwimmen, walken oder joggen, radeln oder Ihre Inlineskates aus dem Keller holen - die Hauptsache ist, dass Sie für eine halbe Stunde ein wenig ins Schwitzen geraten. Das regelmäßige Training stärkt nicht nur das Herz-Kreislaufsystem, sondern lässt auch die Fettpölsterchen schmelzen, in denen sich das Cholesterin so gerne ablagert.

Cholesterin senken mit der richtigen Ernährung

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Ernährung. Sicher ahnen Sie schon, dass ausgiebige Tortengelage und deftige Hausmannskost nur noch die Ausnahme und nicht mehr die Regel sein sollten. Viel interessanter ist aber, dass einigen Lebensmitteln eine positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel nachgesagt wird. Aus diesem Grund sollten unter anderem Äpfel ab heute ein fester Bestandteil Ihres Speiseplans sein. Das im Apfel enthaltene Pektin wirkt erwiesenermaßen Cholesterin senkend, allerdings müssen Sie dafür wenigstens drei Äpfel am Tag verzehren. Alternativ dazu können Sie sich einen Gesundheitscocktail mit Apfelessig mixen, denn auch in diesem ist das wertvolle Pektin enthalten. Nehmen Sie ein Glas Wasser, in das Sie einen Esslöffel Apfelessig, sowie einen Teelöffel Honig hinein geben. Diese Mixtur trinken Sie am besten jeweils vor den Hauptmahlzeiten, wenigstens aber einmal täglich.

Weitere Verbündete aus der Küche im Kampf gegen einen hohen Cholesterinspiegel sind Omega-3-Fettsäuren, die unter anderem in fettem Fisch (z.B. Lachs, Makrele, Thunfisch), in Soja-Produkten, in Raps- oder Leinöl und in Walnüssen, beziehungsweise im Walnussöl enthalten sind. Bereiten Sie Ihren Salat also einfach mit Raps- oder Walnussöl zu, essen Sie Fisch nicht nur am Karfreitag und knabbern Sie öfter mal einen Apfel. Auch Mandeln haben nachgewiesenermaßen eine cholesterinsenkende Wirkung. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Herz und Kreislauf aus der Kategorie Gesundheit

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Hautpflege in der Schwangerschaft
Die Haut von Schwangeren ist besonderen Belastungen ausgesetzt. Mit ein paar einfachen Hausmitteln sollte die Hautpflege in der Schwangerschaft jedoch kein Problem darstellen.
Krawatten richtig lagern
Sie tragen teure Krawatten und möchten möglichst lange Freude an den edlen Stücken haben? Wie man Krawatten richtig aufbewahrt, zeigt dieser Tipp.
Sommerfigur - Tipps zur Ernährung
Sie wünschen sich eine Sommerfigur? Wie Sie mit der richtigen Ernährung abnehmen können, zeigen Ihnen unsere Tipps.
Beziehung am Ende - Was tun?
Viele Partnerschaften scheitern, weil die Gefühle für den anderen mit der Zeit verblassen oder alltägliche Streitigkeiten die Beziehung allmählich vergiften. Was kann man tun, wenn sich eine Beziehung dem Ende neigt?
iPhone - Was bedeutet der blaue Punkt bei den Apps?
Sie wundern sich seit iOS 7 über den kleinen blauen Punkt neben dem Namen von Apps auf dem iPhone? Wie es dazu kommt und wie er wieder verschwindet, zeigt diese Tipp.