Wie kann man glücklich und zufrieden leben?

Werden Sie glücklich und lernen Sie das Leben zu schätzen

Glücklich und zufrieden leben möchte jeder. Doch was ist das Geheimnis des Glücks? Wann ist ein Mensch zufrieden und was macht wirklich glücklich? Wie schafft man es, unbeschwert durchs Leben zu gehen und mit sich selbst im Reinen zu sein? Diesen Fragen sind wir auf den Grund gegangen und haben nachfolgend einige Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Was steht Ihrem Glück im Wege?

Um zu erkennen, was Sie glücklich macht, müssen Sie zunächst herausfinden, warum Sie aktuell so unzufrieden oder gar unglücklich sind. Dafür kann es verschiedene Gründe geben, die Ihnen vielleicht gar nicht so bewusst sind:

  • Sie wissen nicht, was Sie wollen
  • Sie leben nicht so, wie Sie es wollen, sondern, wie andere es von Ihnen erwarten
  • Sie konzentrieren sich zu sehr auf das, was Sie nicht haben
  • Sie machen Ihr Leben (fast) nur von materiellen Dingen (Autos, Geld etc.) abhängig
  • Sie beschäftigen sich zu oft mit der Vergangenheit oder Zukunft, Sie leben nicht im Hier und Jetzt
  • Sie vergleichen sich mit anderen Menschen, denen es vermeintlich besser geht
  • Sie erwarten, dass andere Sie glücklich machen
  • Sie lassen sich von negativen Menschen beeinflussen

Was ist Ihnen wirklich wichtig? Welche Ziele haben Sie?

Definieren Sie zuerst, was Glück für Sie persönlich bedeutet. Machen Sie sich Gedanken über Ihre derzeitige Situation und überlegen Sie, wie Sie sich Ihr Leben wünschen. Beleuchten Sie dabei alle Lebensbereiche wie Liebe, Gesundheit, Familie, Beruf und Erfolg.

Beantworten Sie hierfür zunächst folgende Fragen für sich:

  • Was macht mich so unzufrieden?
  • Was muss ich an meiner Situation ändern, damit es mir besser geht?
  • Wie kann ich es ändern?
  • Was will ich persönlich?
  • Was macht mich glücklich?
  • Was sind meine Lebensziele?
  • Wofür schlägt mein Herz?
  • Was kann ich besonders gut?
  • Was sind meine Hobbys?
  • Welche Träume habe ich?
  • Macht mich mein derzeitiger Job glücklich?

Seien Sie dabei ehrlich zu sich selbst, ganz egal, wie unrealistisch sich Ihre Träume auch anhören oder was andere davon halten mögen. Auf diese Weise können Sie sich selbst besser kennenlernen und sich intensiv mit Ihrem Leben beschäftigen. Sie können erkennen, was Ihnen wirklich wichtig ist und Ihr Leben in Zukunft danach ausrichten. Halten Sie Ihre Ziele schriftlich fest und überlegen Sie, wie Sie diese erreichen können. Alleine der Gedanke, dass Sie Ihr Leben selbst in die Hand nehmen, etwas dafür tun und endlich Ihre Ziele angehen, wird Sie glücklicher und zufriedener machen. Schließlich ist es oftmals die scheinbare Hoffnungslosigkeit, die einen lähmt und für Frustration sorgt.

Seien Sie dankbar für die wichtigen Dinge und Menschen in Ihrem Leben

Häufig sind die Menschen unglücklich, weil sie der Meinung sind, dass Ihnen etwas fehlt. Sie konzentrieren sich zu sehr auf Dinge, die sie nicht haben, anstatt ihren Blick auf das zu richten, was sie bereits haben. Viele glauben, dass sie erst glücklich sein können, wenn sie dieses fehlende Etwas besitzen. Doch wer so denkt, kann in seinem Leben niemals wahre Zufriedenheit erfahren. Denn hat man das lang Erhoffte erst erreicht, wartet schon der nächste große Wunsch. Die "Probleme" verschieben sich nur und das Leben bekommt eine andere Gewichtung. Immer neuen Dingen und Wünschen hinterher zu jagen, macht vielleicht für den Moment glücklich, aber niemals dauerhaft.

Für viele ist Glück so etwas wie eine Endstation, was sich jedoch als reine Illusion entpuppt. Das Glück wartet nicht irgendwo am Ende eines Weges, es ist eine grundlegende Lebenseinstellung - und zwar unabhängig von Besitz, Aussehen oder Anerkennung. Man muss nur aufmerksamer werden und die schönen Dinge um einen herum erkennen, die einen stets umgeben.

Erkennen Sie, was Sie in Ihrem Leben haben und lernen Sie, dankbar dafür zu sein. Selbstverständliches muss wieder besonders werden. Dies können ein Dach über dem Kopf, ein liebevoller Partner, gute Freunde, eine tolle Familie oder zwei gesunde Beine sein, die Sie überall hinbringen. Selbst, wenn es so aussieht, als gäbe es nichts in Ihrem Leben, schauen Sie genauer hin - es gibt einfach immer etwas, für das man dankbar sein kann. Vieles, was für Sie selbstverständlich geworden ist, würden sich andere wünschen. Schätzen Sie es, solange Sie es noch haben. Denn der Kranke will nichts anderes als gesund werden. Ist man gesund, möchte man vielleicht reich werden und man klagt über zu wenig Geld, während man vergisst, wie bedeutungsvoll die Gesundheit ist.

Jeder Tag hält viele wundervolle Sachen für Sie bereit, wie zum Beispiel die wunderschöne Natur, das Lächeln eines Fremden, ein unerwartetes Geschenk, ein nettes Kompliment, leckeres Essen, das Beisammensein mit der Familie und Freunden usw. All das sind auch Dinge, die wirklich wichtig im Leben sind. Es ist gar nicht entscheidend, welches Auto Sie fahren, sondern was Sie damit anstellen. Nutzen Sie Ihr Fahrzeug als Mittel zum Zweck, um in der Freizeit etwas Schönes zu unternehmen.

Nehmen Sie sich täglich etwas Zeit für die Dinge, die Sie wirklich lieben. Das können beispielsweise Hobbys sein wie Malen, Schreiben, Musizieren oder bestimmte Sportarten. Sobald Sie das machen, was Sie mögen, werden Sie automatisch glücklicher und ausgeglichener. Und erlauben Sie sich hin und wieder auch mal eine Pause und faulenzen Sie einfach auf dem Sofa, wenn Ihnen danach ist.

Leben Sie im Hier und Jetzt

Glück und Zufriedenheit gehen einher mit innerer Ruhe, Ausgeglichenheit und Unbeschwertheit. Das alles können Sie nur erreichen, wenn Sie bewusst im Hier und Jetzt leben. Die meisten Menschen machen den Fehler, zu viel über Vergangenes nachzudenken oder sich zu sehr über die Zukunft zu sorgen. Dabei verlieren Sie die eigentlich wichtige Gegenwart aus den Augen. Jedoch nur in der Gegenwart spielt sich das Leben im Augenblick ab. Zukunft und Vergangenheit existieren im Grunde nicht und sind lediglich Projektionen des Geistes. Entweder ist etwas bereits geschehen oder es passiert (vielleicht oder auch nicht) in der Zukunft.

Wer den Augenblick genießt und weniger an die Zukunft denkt, lebt deutlich entspannter und hat weniger Sorgen. Das heißt jetzt nicht, dass Sie nichts mehr planen sollen oder zukünftige Ereignisse bedeutungslos sind. Wer aber ständig an morgen denkt oder immerzu Angst vor der Zukunft hat, kann nicht wirklich entspannt leben und das Dasein genießen.

Ähnlich ist es mit der Vergangenheit: Was vergangen ist, können Sie nicht mehr ändern. Das müssen Sie akzeptieren. Natürlich sollten Sie sich mit dem Vergangenen auseinandersetzen, aber irgendwann müssen Sie sich von dieser Last befreien und es muss weiter gehen. Das Einzige, was Sie machen können ist, aus der Vergangenheit zu lernen und sich weiter zu entwickeln.

Akzeptieren Sie schlechte Zeiten als Teil des Lebens

Um unbeschwerter durchs Leben gehen zu können, müssen Sie akzeptieren, dass auch schlechte Zeiten zum Leben dazugehören und schlimme Dinge hin und wieder passieren. Es ist es völlig natürlich, dass man dann auch mal schlecht gelaunt oder unzufrieden ist. Das sollte man zulassen und sich damit auseinandersetzen. Es darf nur nicht zum Dauerzustand werden. Aber egal, wie schlimm etwas gewesen ist, man kann aus jeder Situation etwas mitnehmen. Fragen Sie sich immer, was Sie aus einer negativen Erfahrung lernen können und überlegen Sie, ob es an der Situation nicht auch etwas Positives gibt. Wichtig ist nur, wie Sie mit den Dingen umgehen und welche Einstellung Sie dazu haben. Denn die Einstellung zum Leben entscheidet über Glück und Unglück und nicht der aktuelle Gesundheitszustand oder das eigene Bankkonto.

Machen Sie auch nicht den Fehler, sich zu viel über die Zukunft zu sorgen und sich auszumalen, welche schlimmen Dinge passieren können. Die Zukunft können Sie größtenteils selbst beeinflussen. Sicherlich können Sie nicht alles kontrollieren, aber Sie können Ihr Leben in eine bestimmte Richtung lenken. Wenn Sie all das akzeptieren und verstehen, werden Sie gelassener und können die Gegenwart viel mehr genießen.

Hören Sie auf, sich mit anderen zu vergleichen

Menschen, die sich permanent mit anderen vergleichen, können niemals glücklich werden. Ständige Vergleiche mit anderen führen zu Neid und Unzufriedenheit. Die meisten glauben, dass es anderen viel besser geht, als einem selbst und, dass andere Menschen das haben, was einem selbst fehlt. Das Gras auf der anderen Seite ist sprichwörtlich immer grüner. Dabei wissen sie nicht einmal, wie das Leben der anderen wirklich aussieht. Man neigt dazu, ein schickes Auto oder Haus mit Erfolg und Glück zu verwechseln. Aber vielleicht hat der andere durch seinen materiellen Besitz finanzielle Schwierigkeiten, hohe Schulden, keine Freizeit und sorgt sich mehr um die Zukunft als man selbst?

Davon abgesehen, müssen Sie akzeptieren, dass es immer jemanden geben wird, der besser ist als Sie selbst. Es bringt nichts, sich mit jemandem zu messen, dafür sind die Menschen einfach zu unterschiedlich und das ist auch gut so. Lassen Sie den anderen ihr Leben und versuchen Sie sich mit ihnen zu freuen. Blicken Sie endlich auf sich selbst und formen Sie Ihr eigenes Leben. Aber unternehmen Sie nichts, um andere zu beeindrucken oder neidisch zu machen, denn das bringt Sie dem Glück nicht näher.

Sich nicht mit anderen zu vergleichen bedeutet auch, sich selbst zu lieben und mit sich selbst im Reinen zu sein. Führen Sie sich Ihre Stärken vor Augen und hören Sie auf, sich zu beschweren. Es kann nicht alles schlecht sein. Außerdem ist kein Mensch perfekt, auch das müssen Sie akzeptieren. Erst das Unperfekte macht einen Menschen und sogar die gesamte Gesellschaft interessant.

Überlegen Sie sich vielmehr, welche Menschen Ihnen gut tun und welche Sie negativ beeinflussen. Umgeben Sie sich mit positiven Menschen, die Sie aufbauen, motivieren und unterstützen.

Das Glücklichsein ist eine Einstellung und diese ist erlernbar. Je früher Sie damit beginnen, umso eher werden Sie Zufriedenheit erlangen und ein ausgeglichenes Leben führen. Glücklich werden kann man in jedem Alter. Es ist nie zu spät, seine Sicht der Dinge grundlegend zu ändern.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Lebenshilfe aus der Kategorie Menschen & Gesellschaft

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Richtig Zähneputzen - Tipps zur Zahnpflege
Möchten Sie wissen, wie Sie Ihre Zähne richtig putzen? Wie oft, wie lang, elektrisch oder per Hand und was kann man noch tun? Tipps zur richtigen Zahnpflege erhalten Sie hier.
Dübel aus der Wand ziehen
An dieser Stelle erhalten Sie Tipps, wie Sie alte und nicht mehr benötigte Dübel mit einfachen Hausmitteln aus dem Mauerwerk ziehen können.
iPhone - Vibration ausschalten
Sie möchten die Vibration Ihres iPhones bei eingehenden Anrufen oder ankommenden Kurznachrichten ausschalten? Was Sie dafür tun müssen, erfahren Sie hier.
Mac: Tastenkombination Desktop anzeigen / zum Schreibtisch wechseln
Sie möchten sich per Tastenkürzel den Schreibtisch auf Ihrem Mac anzeigen lassen? Dieser Tipp verrät Ihnen, wie Sie schnell zum Desktop wechseln können.
Ölziehen - die gesundheitsfördernde Wirkung des Öls
Kennen Sie schon das sogenannte Ölziehen? Befürworter sprechen dieser Methode entgiftende Wirkungen zu. Erfahren Sie hier mehr über das Ölziehen.