Chili brennt im Mund? - Speiseöl und Milch trinken hilft

So schmeckt Chili weniger scharf

Wer aus Versehen schon einmal zu viel vom Chili erwischt hat, der weiß, wie höllisch das brennt. Chili wirkt auf die Wärmerezeptoren der Zunge und erzeugt so das Gefühl der Hitze. Der Griff zum Wasserglas nützt dann leider nicht viel und auch die üblichen, auf dem Esstisch stehenden Getränke lindern den Brand nicht, im Gegenteil. Oft hat man sogar den Eindruck, dass das zusätzliche Trinken das Brennen im Mund verstärkt, anstatt die Schärfe zu neutralisieren. Anders sieht es jedoch bei Milch aus.

Chili mit Milch neutralisieren

Chili ist oftmals so scharf, dass er die Mundschleimhaut zu verbrennen scheint. Abhilfe in der Not schafft ein kräftiger Schluck Milch, denn das Fett macht den scharfen Stoffen den Garaus. Nehmen Sie dazu am besten Vollmilch, denn diese enthält - je nach Sorte - mindestens 3,5% oder 3,8% Fett. Wem es peinlich ist, Chili mit Milch abzulöschen, der kann auch zu einem Stück Käse greifen. Das erfüllt im Grunde den gleichen Zweck, sieht aber etwas weltmännischer aus.

Chili mit Speiseöl bekämpfen

Noch wirkungsvoller als Milch ist Speiseöl, da der Fettgehalt hierbei am höchsten ist. Nehmen Sie nach dem zu scharfen Chili-Genuss einfach einen Esslöffel Speiseöl in den Mund und spülen Sie eine Weile, bevor Sie das Öl ausspucken. Das Fett im Öl (Olivenöl, Sonnenblumenöl usw.) entzieht die Schärfe, da das Capsaicin der Chili (verantwortlich für das "heiße" Gefühl) fettlöslich und nicht wasserlöslich ist. Das ist auch der Grund, warum Wasser nicht hilft, wenn Chili im Mund brennt.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Lebensmittel aus der Kategorie Haushalt

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Pflaster ohne Schmerzen entfernen
Ihr Kind hat ein Pflaster, welches nun entfernt werden soll. Welche Möglichkeiten es gibt, um Pflaster ohne Schmerzen und leichter von der Haut zu lösen, erfahren Sie hier.
Inhalt einer Hausapotheke für Babys und Kleinkinder
Kleinkinder und Babys haben häufig das ein oder andere Wehwehchen. Mit den richtigen Mitteln im Haus können Sie Ihren Liebsten in der Not schnell helfen. Hier erfahren Sie, welchen Inhalt Ihre Hausapotheke haben sollte.
Apfelmaske selber machen
Wer mit Pickeln und fettiger Haut zu kämpfen hat, kann sich womöglich mit einer selbstgemachten Apfelmaske aushelfen. Wie Sie ein solches Gesichtspeeling herstellen und richtig anwenden, erfahren Sie hier.
iPad - Kippen sperren / Ausrichtungssperre
Um das Kippen des Bildschirms auf dem iPad zu verhindern, müssen Sie die Ausrichtungssperre deaktivieren. Wie Sie dies bewerkstelligen, verraten wir Ihnen hier.
Soßen binden ohne Soßenbinder
Sie möchten keine Fertigprodukte verwenden oder haben gerade keinen Soßenbinder zur Hand? Erfahren Sie an dieser Stelle, wie Sie Soßen ohne Soßenbinder binden können.