Geschirrspüler reinigen - Schritt für Schritt Anleitung

So bekommen Sie Ihre Spülmaschine wieder sauber

Geschirrspüler ist wieder sauber Beinahe jeder Haushalt in Deutschland ist heute im Besitz eines Geschirrspülers. Dieser praktische Haushaltshelfer spart nicht nur Zeit, sondern reinigt auch das Geschirr hygienisch sauber. Die Spülmaschine läuft fast täglich, doch nur die wenigsten wissen, ob und wie sie diese reinigen sollten. Ob eine Reinigung des Geschirrspülers überhaupt nötig ist und wie man dieses Haushaltsgerät reinigen kann, wollen wir im folgenden klären.

Muss man den Geschirrspüler reinigen?

Logischerweise reinigt sich die Spülmaschine bei jedem Waschvorgang selbst. Allerdings ist dies nicht die ganze Wahrheit. Denn wenn es nach dem Spülgang noch immer im Geschirrspüler müffelt oder das Geschirr nicht richtig sauber wird, könnte es sein, dass der Geschirrspüler spätestens jetzt gereinigt werden muss. Grund dafür sind Speisereste im Filter, dem Abfluss, in den Sprüharmen oder im Bereich der Tür und der Dichtungen. Auch eine Verkalkung der Spülmaschine kann die Ursache sein. Besser ist, wenn es erst gar nicht zu solchen unerwünschten Spülergebnissen kommt. Vorbeugen ist hier das Zauberwort. Die regelmäßige Reinigung eines Geschirrspülers lässt nicht nur das Geschirr erstrahlen, sondern verlängert auch dessen Lebensdauer.

Den Geschirrspüler reinigen – so geht's!

Um wieder zufriedenstellende Spülergebnisse ohne lästige Gerüche zu erhalten, kann folgende Checkliste hilfreich sein:

  1. Die Reinigungsleistung eines Geschirrspülers hängt unter anderem vom Härtegrad des Wassers ab. Es ist demnach enorm wichtig, den richtigen Härtegrad des Leitungswassers zu ermitteln und entsprechend den Herstellerangaben am Gerät einzustellen. Moderne Geräte machen dies jedoch bereits selbstständig.
  2. Speisereste am Geschirr sollten vor dem Einräumen entfernt werden. Der Einsatz von fließendem Wasser ist jedoch nicht notwendig und verbraucht sogar mehr Wasser als das Vorspülprogramm der Geschirrspülmaschine.
  3. Nach jedem Spülgang sollten die Filter und Siebe des Geschirrspülers von allfälligen Speiseresten befreit und gereinigt werden. Dazu einfach unter fließendem, warmen Wasser abspülen.
  4. Die Reinigungsarme / Sprüharme sollten zudem nach jedem Spülgang auf Speisereste kontrolliert und bei Bedarf gereinigt werden. Hierfür empfiehlt sich ein spezielles Reinigungsmittel für die Geschirrspülmaschine.
  5. Mindestens zweimal pro Monat sollte der Geschirrspüler bei 70 Grad spülen, um allfällige Keime und Bakterien abtöten zu können. Hierfür kann auch zusätzlich ein spezielles Reinigungsmittel aus dem Supermarkt oder der Drogerie verwendet werden. Dieses wird dem Spülgang beigefügt. Je nachdem, wie oft die Geschirrspülmaschine im Einsatz ist, kann dieser Vorgang auch häufiger durchgeführt werden.
  6. Dichtungen und die Türinnenseite sind regelmäßig auf Verschmutzungen und Speiserückstände zu überprüfen. Am Besten werden diese mit einem Tuch, etwas Spülmittel und warmem Wasser gereinigt.
  7. Allfällige Verschmutzungen an den Spülkörben sollten ebenfalls bei Bedarf gereinigt werden. So kann man beispielsweise lästigen Flugrost an Besteck und Töpfen verhindern, wenn die Körbe Rost angesetzt haben.
  8. Viele Außenseiten von Geschirrspülern haben eine Edelstahlfront. Diese sind sehr empfänglich für unschöne Fingerabdrücke. Moderne Geschirrspüler verfügen mittlerweile über spezielle Oberflächen, die mit einer Beschichtung vorbeugend aktiv sind. Ansonsten lassen sich Fingerabdrücke problemlos mit einem feuchten Mikrofasertuch entfernen.

Die Pflege und Reinigung eines Geschirrspülers ist weder zeit- noch kostenintensiv. Dennoch schützen diese Maßnahmen die Maschine und das Geschirr. Wichtig ist es auch, in regelmäßigen Abständen die Spülmaschine zu entkalken.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Putzen und Reinigen aus der Kategorie Haushalt

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Kleidertauschparty: Tauschen statt kaufen mit Swap-Partys
Kleidungsstücke umweltbewusst und geldsparend tauschen mit einer sogenannten Swap-Party. Wie das Ganze funktioniert und welche Tipps bei privaten Kleidertauschparty hilfreich sind, lesen Sie hier.
Vietnam als neues Reiseziel
Vietnam ist vielen Urlaubern als Reisziel bislang wenig bekannt. Dabei begeistert dieses Land mit weißen Sandstränden, begabten Schneidern und charmantem Chaos.
Was tun gegen Bettwanzen? - Erkennen, bekämpfen und loswerden
Die Bisse von Bettwanzen verursachen Juckreiz und verseuchen Kleidung und Matratzen auf lange Zeit. Einige Methoden (auch Hausmittel) helfen bei der Bekämpfung der lästigen Plagegeister im Bett.
Schmutzige Hemdkragen mit Backpulver reinigen
Mittels Backpulver beziehungsweise Natron lassen sich hartnäckige Flecken und Verfärbungen aus Hemdkragen entfernen. Wie genau, lesen Sie hier.
Wie kann man das Arbeitsklima im Büro / Betrieb verbessern?
Das Arbeits- und Betriebsklima hängt auch maßgeblich von einem selbst ab. Wie man das Miteinander in Betrieb und Büro verbessern kann, zeigen wir Ihnen hier.