WhatsApp: Kontakt auf dem iPhone sperren und blockieren

So verbieten Sie einer bestimmten Nummer den weiteren Kontakt mit Ihnen

Blockiert Gründe, den Kontakt zu einer Person zu beenden, gibt es viele. Ob es sich nun um eine Trennung, eine beendete Freundschaft oder einfach um einen nervigen Mitmenschen handelt, der einem per WhatsApp weiterhin schreibt, sämtliche Nummern und Kontakte lassen sich im beliebten Messenger auf dem iPhone jederzeit sperren. Geblockte Personen können einem dann weder schreiben noch können sie in WhatsApp anrufen. Blockiert sind die betreffenden Nummern stets so lange, bis man die Sperrung wieder bewusst aufhebt. Ein weiterer Vorteil ist, dass Stalker und unerwünschte Kontakte weder den Online-Status noch das Profilbild sehen können. Allerdings gilt diese Blockierung nicht für das gesamte iPhone, sondern lediglich für WhatsApp. Die blockierte Person kann Sie also immer noch normal anrufen oder Ihnen SMS senden.

Kontakt bei WhatsApp auf dem iPhone blockieren

Personen und deren Nummern lassen sich bei WhatsApp auf dem iPhone folgendermaßen blockieren:

Kontakt in WhatsApp auf dem iPhone blockieren

  1. Öffnen Sie den Chat mit dem Kontakt, den Sie sperren möchten, und tippen Sie dann oben auf den Namen bzw. die angezeigte Rufnummer.
  2. Scrollen Sie nun ganz nach unten und wählen Sie den Eintrag Diesen Kontakt blockieren aus.
  3. Anschließend müssen Sie die Kontaktsperre noch mit Blockieren bestätigen.

Insofern Sie einen Kontakt gesperrt haben, der gemeinsam mit Ihnen in einer WhatsApp-Gruppe ist, dann sehen Sie seine Nachrichten dort auch nicht mehr. Genauso wenig kann der geblockte Benutzer Ihre Nachrichten im Gruppenchat lesen.

Übrigens: Sie können die Blockierung jederzeit wieder aufheben. Der Button dazu befindet sich dann an der gleichen Stelle. Insofern Ihnen die Person jedoch während der Sperre WhatsApp-Nachrichten gesendet hat, sind diese für Sie nicht sichtbar und werden auch nach der Aufhebung nicht nachträglich auf Ihr iPhone gesendet. Sie erhalten also nur die Nachrichten und Anrufe per WhatsApp, die nach Ihrer Freigabe an Sie geschickt werden. Ebenso wenig können Sie dem geblockten Kontakt WhatsApp-Nachrichten schreiben.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: iPhone aus der Kategorie Handys & Smartphones

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Zigarettengeruch aus der Wohnung bekommen / entfernen
Sie möchten Zigarettengeruch aus Ihrer Wohnung bekommen? Wie Sie den Gestank von Zigarettenrauch entfernen können, erfahren Sie hier.
Stressbewältigung: Die richtige Work-Life-Balance für Selbständige finden
An dieser Stelle erhalten Workhalics und Selbstständige ein paar Tipps, um die richtige Work-Life-Balance zu finden und Stress zu minimieren.
Entspannende Wellness in der Badewanne
Sind Sie geschafft von der Arbeit und sehnen sich geradezu nach einem erholsamen und wohltunenden Bad? Nutzen Sie Ihre Badewanne als Wellness-Oase und probieren Sie doch mal Badezusätze aus der Küche.
Kümmel und seine Wirkung auf die Gesundheit
Kümmel als Gewürz ist jedem bekannt. Weniger verbreitet ist das Wissen über die Heilwirkung des Kümmels. Wie dieser auf die Gesundheit wirkt, lesen Sie hier.
Bewerbung: Job-Speed-Dating beim Vorstellungsgespräch
Sie haben ein Bewerbungsgespräch, bei dem es sich um ein sogenanntes Job-Speed-Dating handelt? Was es bei dieser Form der Bewerbung zu beachten gibt, erfahren Sie hier.