Entspannungstechniken - Entspannungsmethoden für daheim

In den eigenen vier Wänden (kurz) entspannen

Frau macht daheim Yoga Ständig klingelt das Telefon, die E-Mails müssen beantwortet werden, der Chef verlangt unmögliche Ergebnisse, die Kollegen nerven und daheim stresst die geliebte Familie - so oder so ähnlich sieht der Alltagsstress von vielen Menschen aus. Kein Wunder, dass man am Feierabend und am Wochenende abschalten möchte, um möglichst gut zu entspannen. Und das funktioniert auch wunderbar zu Hause, wenn man die richtigen Entspannungsmethoden kennt. Welche das sind und wie sie angewendet werden, erfahren Sie in diesem Artikel.

Yoga / autogenes Training

Yoga und autogenes Training sind die Klassiker zum Beruhigen von Körper und Geist. Wer einen Yoga-Kurs besucht, der kann Erlerntes zu Hause auf der Matte an den übrigen Tagen anwenden. Gleiches gilt für das autogene Training. Zudem kann man sich zu Hause unter Anleitung auch mit speziellen CDs beruhigen.

Autogenes Training ist einer der effektivsten und gleichzeitig auch einfachsten Methoden zu relaxen.

Eine erste Übung für Neueinsteiger: Jeden Körperteil (angefangen bei den Zehen) kurz anspannen und dann wieder entspannen.

Übung Nummer Zwei: Legen Sie sich auf den Rücken und lassen Sie jeden Körperteil nacheinander „schwer und ruhig“ werden. Beginnen Sie mit dem linken Arm, dann dem rechten Arm, dem linken Bein, dem rechten Bein und schließlich dem gesamten Körper. Konzentrieren Sie sich dabei auf ruhiges, tiefes Ein- und Ausatmen und auch die Schwere und Ruhe des Körpers. Genießen Sie diesen Ruhezustand. Wenn Sie sich entspannt fühlen, dann beginnen Sie den Kopf hin und her zu neigen und nach und nach alle Körperteile wieder zum Leben zu erwecken.

Entspannungsmusik und Entspannungs-CDs

Die Lieblingsmusik - bewusst auf dem Sofa gehört und nicht nur während des Putzens, trägt wesentlich zur Entspannung bei. Auch Naturgeräusche sind zum Relaxen sehr empfehlenswert. Zudem gibt es spezielle Meditations-CDs, die für eine entsprechende Tiefenentspannung sorgen können. Hierbei sollten Sie zusehen, dass Sie nicht gestört werden und sich einen ruhigen Platz in der Wohnung suchen.

Angenehme Athmosphäre schaffen

Wer eine gemütliche Wohnung hat oder sich schafft, der fühlt sich deutlich wohler. Und schöner gestalten kann man wirklich jede Wohnung. Ändern Sie, was Ihnen Spaß macht. Streichen Sie die Wände, stellen Sie Kerzen und Blumen auf, dekorieren und entrümpeln Sie, verkaufen Sie überflüssiges auf dem Flohmarkt oder verschenken Sie es an Freunde oder Bedürftige. Auf diese Weise können Sie dazu beitragen, dass sich die Seele von Überflüssigem trennt und entspannen kann.

Ruhiges Atmen / Meditation

Atemübungen können helfen, die innere Ruhe wiederzufinden. Setzen Sie sich auf Ihren Lieblingsplatz, atmen Sie ruhig ein und anschließend wieder aus. Lassen Sie den Alltag Stück für Stück hinter sich und bemühen Sie sich an nichts zu denken. Bei diesen Atemübungen sollten Sie Ihre Gedanken lediglich auf das Ein- und Ausatmen richten. Idealerweise atmen sich doppelt so lang aus wie Sie einatmen. Wer wirklich entspannen möchte, sollte insgesamt tiefer und ruhiger atmen. Bei Stress erhöht sich die Atemfrequenz. Mit einer reduzierten Frequenz können Sie gezielt die Entspannung Ihres Körpers fördern. Hilfreich mag es auch sein, wenn Sie Ihre Schultern lockern und hängen lassen. Auch diese werden bei Stress unbewusst angespannt. Eine bewusste Gegensteuerung kann zusätzlich zur Entspannung beitragen.

Aroma - Düfte zum Entspannen

Aromakerzen, Duftöle - manchen lieben Sie, manche hassen Sie - einfach mal ausprobieren, ob nicht doch ein beruhigender Duft für Sie dabei ist. Derartige Düfte sollten Sie dabei natürlich in entspannter Atmosphäre allein oder zu zweit mit gedämpftem Licht oder bei Kerzenschein anwenden.

Gedanken notieren

Wer nicht abschalten kann, der sollte seine Gedanken in ein Tagebuch oder auch auf einen Zettel schreiben. Die Niederschrift der Erlebnisse des Tages hilft die Gedanken zu ordnen und sich somit besser zu fühlen. Lesen Sie das Geschriebene nochmal durch und überlegen Sie, ob es tatsächlich so schlimm um Sie steht, wie Sie sich fühlen. Gibt es nicht vielleicht sogar ganz einfache Möglichkeiten zur Verbesserung der jeweiligen Situation?

Aquamassage / Badewanne

Aquamassagen in der eigenen Dusche oder Badewanne entspannen Muskeln, Geist und Körper. Wer mag, der kann für das Bad noch ein gut duftendes Badeöl dazugeben. Lavendel und Sandelholz ist besonders bekannt für seine entspannende Wirkung.

Siehe auch: Entspannung in der Badewanne

Zeit nehmen / Sport treiben

Zeit hat nur, wer sie sich auch nimmt. Sie dürfen also ruhig ein wenig mehr Zeit planen, um private Dinge zu erledigen. Sport entspannt und geht auch zu Hause - zum Beispiel mit Gymnastik, Hanteln oder (je nach Möglichkeiten) auf dem Laufband. Auch ein Spaziergang an der frischen Luft kann für Entspannung sorgen und übermäßigen Stress abbauen.

Give it a smile

Lächeln Sie bewusst - ob in den Siegel oder vor sich hin, denn ein Lächeln setzt Glückshormone frei, hebt die Stimmung und entspannt auf diese Weise zusätzlich.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Körper und Seele aus der Kategorie Beauty & Wellness

Kommentare:

1. Jenny meint:
02.04.2014 23:15 Uhr

Tolle Tipps, aber am meisten entspannt mich meine regelmäßige Bewegung und Sport 3x in der Woche. In der kalten Jahreszeit geht nichts über ein heißes Bad. Das kann man ja auch mit ruhiger und schöner Musik perfekt kombinieren.

Was hier vielleicht noch fehlt, um die Entspannungstipps zu vervollständigen, ist eine Rückenmassage durch den Partner.

2. Christian de la rose meint:
13.02.2016 22:11 Uhr

Um 6 Uhr aufstehen, 20 bis 30 minuten meditieren, dann mache ich noch bis 7 uhr Yoga. Das ist der beste Start in den Tag. Mit einem positiven Gedanken einem Lächeln auf den Lippen bist Du für einen erfogreichen Tag gerüstet.

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Geld sparen durch einen Umschuldungskredit
Profitieren Sie von niedrigen Zinsen, indem Sie bestehende Kredite umschulden. Wie man richtig umschuldet und wann ein Umschuldungskredit infrage kommt, verraten wir Ihnen hier.
Gebrauchte Bücher gewinnbringend übers Internet verkaufen
Das World Wide Web ist eine ideale Plattform, um Buchverkäufer und - käufer zusammenzubringen. Erfahren Sie hier, wie Sie gebrauchte Bücher übers Internet verkaufen können.
Wasserflecken auf Spiegeln, Glas und Glastischen entfernen
Beim Putzen im Haushalt entdecken Sie immer wieder unschöne Wasserflecken auf allen möglichen Glasoberflächen? Wie man Glas fleckenfrei bekommt, lesen Sie hier.
Beule auf dem Kopf? - Ein Grützbeutel kann die Ursache sein
Sie haben bei sich eine kleine Beule bzw. einen Knoten auf der Kopfhaut entdeckt? Oftmals handelt es sich um einen harmlosen Grützbeutel. Was es damit auf sich hat, lesen Sie hier.
Spinnenfalle selber machen / Lebendfalle für Spinnen
Sie haben eine Spinne in Ihrer Wohnung entdeckt und möchten diese beseitigen, ohne dabei das Tier zu töten? Wie Sie eine Spinnenfalle ganz einfach selber bauen können, lesen Sie hier.