Eingebranntes auf dem Ceranfeld entfernen

So beseitigen Sie eingebranntes Fett etc. vom Cerankochfeld

Schmutziges Ceranfeld Ein Herd mit Cerankochfeld ist einfach schick, modern und verkürzt die Zubereitungszeit der gekochten und gebratenen Speisen. Dennoch hat ein Ceranfeld vor allem dann seine Tücken, wenn es um die Reinigung geht. Kocht etwas über oder spritzt Fett auf das heiße Kochfeld, dann brennt sich das Ganze regelrecht ein und hinterlässt eine schwer zu entfernende Kruste. Natürlich gibt es einige Hilfsmittel, die jedoch nicht ganz unproblematisch sind. Einige Ceranschaber hinterlassen Kratzer, sobald die Klinge nicht hundertprozentig in Ordnung ist oder man bei der Anwendung nicht alles beachtet. Wie man Eingebranntes dennoch kratzfrei von seinem Ceranfeld entfernen kann, lesen Sie im Folgenden.

Eingebranntes und Rückstände schonend vom Cerankochfeld beseitigen

Um hartnäckige Verkrustungen vom Ceranfeld kratzfrei zu entfernen, benötigen Sie zunächst einen sogenannten Glaskeramik-Reiniger, welcher in der Drogerie erhältlich sein sollte. Zur Not kann man jedoch auch einfaches Spülmittel verwenden, wenn man keinen spezieller Ceranfeld-Reiniger im Haushalt hat.

Erst nachdem das Kochfeld etwas abgekühlt ist, gibt man eine kleine Menge Glaskeramik-Reiniger (bzw. Spülmittel) auf die Verkrustungen. Ist die Herdplatte bereits kalt, erwärmt man sie zunächst etwas. Aber Achtung, die Ceranfläche sollte keinesfalls heiß werden, sonst kann auch noch der Reiniger einbrennen. Anschließend lässt man das Ganze ca. 1-2 Minuten einwirken.

Nehmen Sie nun einen Holzlöffel und einen Putzlappen zur Hand. Drehen Sie den Löffel um und wickeln Sie den Putzlappen um den Griff. Das Ende des Holzgriffs dient als Schaber, welcher jedoch aufgrund des Lappens nicht direkt mit dem Ceranfeld in Berührung kommt und damit Kratzern auf der Ceranfläche vorbeugt. Anschließend schaben Sie damit über das Eingebrannte, bis alle Spuren und Verkrustungen beseitigt sind. Diese Methode ist zwar um einiges aufwendiger und kräfteraubender, jedoch auch deutlich schonender zum Ceranfeld.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Putzen und Reinigen aus der Kategorie Haushalt

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Kaffeekanne oder Teekanne entkalken
Je nach Kalkgehalt im Leitungswasser verkalken Tee- oder Kaffeekanne mit der Zeit. Wie Sie Ihre Kannen wieder schnell und einfach entkalken können, erfahren Sie hier.
Olivenöl und Zitronensaft für glänzende Haare
Sie wünschen sich eine natürliche Pflege für glänzende Haare? Vielleicht ist dann eine selbstgemachte Haarkur aus Olivenöl und Zitrone genau das Richtige für Sie. Wie Sie diese Haarpflege anwenden, lesen Sie hier.
Risse in der Tasse vermeiden
Möchten Sie verhindern, dass Ihre Lieblingstasse mit der Zeit unschöne Risse und Sprünge aufweist? Ja? Dann lesen Sie diesen Tipp.
Toilette / Klo verstopft - Hausmittel
Ihre Toilette ist verstopft und Sie möchten diese wieder freimachen? Wie die Toilettenverstopfung mit Hausmitteln beseitigen können, erfahren Sie hier.
Geld sparen durch einen Umschuldungskredit
Profitieren Sie von niedrigen Zinsen, indem Sie bestehende Kredite umschulden. Wie man richtig umschuldet und wann ein Umschuldungskredit infrage kommt, verraten wir Ihnen hier.