Schlechte Eier entlarven - Schlechtes Ei erkennen

Wie man ein verdorbenes Ei erkennt

Schlechte Eier erkennen Eier sind vielseitig einsetzbar und in so gut wie jeder Küche zu finden. Die Vielzahl der Verwendungsmöglichkeiten sollten jedem bekannt sein. Man denke nur mal an den leckeren Eierkuchen, das Spiegelei oder an das beliebte Frühstücksei, um nur einige wenige zu nennen. Eier sind allerdings nur eine bestimmte Zeit genießbar. Doch wie erkennt man nun schlechte und verdorbene Eier, wenn man beispielsweise die Verpackung schon in den Müll verbannt hat?

Schlechtes Ei erkennen

Um zu testen, ob ein Ei noch frisch ist, gibt man es roh in ein Behälter mit Wasser. Schwimmt das Ei oben, dann kann man davon ausgehen, dass es längst verdorben ist. Frische Eier gehen unter und liegen flach auf dem Boden. Wieso? Nun wenn ein Ei älter wird, vergrößert sich die Luftblase im Inneren und das Ei schwimmt mit der runden Seite nach oben im Wasser. Schwimmt das Ei auf der Oberfläche, dann ist es definitiv nicht mehr zum Verzehr geeignet.

Einfach zu merken: Je weiter oben das Ei schwimmt, desto älter und schlechter ist das Exemplar.

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, schlechte Eier vor dem Zubereiten zu erkennen. Halten Sie dazu das Ei ins Tageslicht. Scheint es innen hell und klar zu sein, dann ist das Ei noch genießbar. Bei dunklen oder trüben Verfärbungen hilft nur noch der Wurf in den Müll.

Um Eier möglichst lange frisch zu halten, sollten Sie stets im Kühlschrank aufbewahrt werden. Nach dem Verfallsdatum sollte man sie besser nicht mehr verzehren und stattdessen lieber schnell entsorgen.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Lebensmittel aus der Kategorie Haushalt

Kommentare:

1. Caro meint:
23.02.2013 11:02 Uhr

Ich finde den Versuch richtig praktisch, denn wenn man im Kühlschrank Eier liegen hat und man weiß nicht, wie alt sie sind, oder ob man sie noch verwenden kann, da kann man sie dann einfach in ein Glas mit Wasser legen und schon weiß man, ob die Eier noch genießbar sind :)

2. Jenny meint:
24.04.2013 22:49 Uhr

Ich finde es super, dass man das Ei nur in ein Glas Wasser legen muss. Aber ist es jetzt wirklich egal ob das Wasser kalt oder warm ist, um zu erkennen, ob es schlecht ist?

Bin froh, diese Seite gefunden zu haben, denn ich hatte einmal eine Salmonellenvergiftung und das war ganz und gar nicht schön. Ich war 4 Wochen im Krankenhaus . Ich hatte Glück, denn das hätte auch ins Auge gehen können. Mit so einer Vergiftung ist nicht zu spaßen. Allein schon wegen meinen Kindern passe ich jetzt doppelt so viel auf, ob die Eier frisch sind.

3. Melina meint:
17.06.2016 13:42 Uhr

Ich bin mir immer noch ein bisschen unsicher.
Ich hatte noch Eier da, die schon über einen Monat über dem Verfallsdatum waren.
Ich habe den Test trotzdem mal gemacht und da lagen die Eier dann auf dem Boden der Schüssel.

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Kalk im Haushalt vorbeugen und entfernen
Sie ärgern sich regelmäßig über Kalkflecken im Bad? Wie man Kalk mit den verschiedensten Hausmitteln beseitigen und sogar vorbeugen kann, lesen Sie hier.
Tipps gegen geschwollene Augen und Tränensäcke
Es ist kein schöner Anblick, wenn man sich morgens mit geschwollenen Augenlidern im Bad begrüßt. Erfahren Sie hier, was Sie selbst gegen Tränensäcke und gequollene Augen tun können.
iPhone ohne Standby-Taste ausschalten
Sie möchten Ihr iPhone ausschalten, doch der Standby-Knopf ist defekt? Wie man das Gerät auch ohne die physische Taste ausschalten kann, lesen Sie hier.
Hilfe bei Schuppen - Was hilft gegen schuppige Kopfhaut?
Schuppen sehen nicht nur unschön aus, sie bringen häufig auch die Kopfhaut zum Jucken. Stressreduzierung, das richtige Shampoo oder auch eine gesunde Ernährung schaffen meist Abhilfe.
Tipps zur Work-Life-Balance - Burnout vorbeugen
Das richtige Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit kann für die Gesundheit entscheidend sein. Tipps, wie Sie dem Burnout vorbeugen können, erhalten Sie an dieser Stelle.