Hausmittel und Tipps gegen Erkältung

Was man bei einer Erkältung selbst tun kann

Erkältete Frau Dass wir in der Herbst- und Winterzeit ständig von Erkältungen und grippalen Infekten heimgesucht werden, ist nicht neu. Sobald es einen selbst erwischt, muss der nächste Gang jedoch nicht gleich in die Apotheke führen. In leichteren Fällen lohnt es sich, auf den Rat der Großmütter zu vertrauen. Denn die haben so manche Hausmittel und Tricks auf Lager, mit denen einer nahenden Erkältung der Garaus gemacht werden kann. Zu spät, um noch vorzubeugen? Der Hals kratzt, die Nase läuft und das nächtliche Husten macht einen ruhigen Schlaf unmöglich? Auch hierfür gibt es einige Hausmittel, auf die getrost zurückgegriffen werden darf.

Erkältung - Welche Hausmittel können helfen?

Generell sollte bei Erkältungen, auch wenn kein Fieber auftritt, der Schongang eingelegt werden. Kraftraubende Aktivitäten sind tabu, besser ist eine Extra-Portion Ruhe. Dazu genügend Vitamine in Form von Obst und Gemüse und ein großer Teller von Omas aufbauender Hühnerbrühe. Natürlich sollte man während einer Erkältung auf Alkohol und andere Genussmittel weitestgehend verzichten.

Zwiebeln verjagen jede aufkeimende Erkältung

Selbstgebrauter Zwiebelsaft gilt als der ultimative Erkältungsschreck. Hierfür 1-2 klein geschnittene Zwiebeln mit einem Teelöffel Zucker für 5 Minuten in einem ¼ Liter Wasser köcheln lassen. Den Zwiebelsaft abkühlen lassen und bis zu 8x täglich einen großen Esslöffeln davon einnehmen. Optimal ist es, den Zwiebelsaft bereits bei den ersten Erkältungsanzeichen einzunehmen.

Mit Zitronen gegen Husten

Zitrone und Zucker ergeben einen Hustensaft der besonderen Art. Die Zubereitung ist denkbar einfach. Benötigt werden lediglich eine unbehandelte Zitrone, Haushaltszucker und ein sauberes Schraubglas (z.B. ein Marmeladenglas). Schneiden Sie die Zitrone in dünne Scheiben und legen Sie diese schichtweise ins Schraubglas, wobei jede Scheibe mit einer Zuckerschicht bedeckt werden sollte. Das Schraubglas über Nacht ruhen lassen und ab dem nächsten Morgen bis zu 3x täglich einen großen Esslöffel vom selbstgemachten Zitronensirup einnehmen.

Ingwer gegen die Erkältung

Auch Ingwer kann hilfreich sein, wenn man sich eine Erkältung eingefangen hat. Laut chinesischer Medizin wärmt Ingwer von Innen und hat einen positiven Einfluss auf das Verdauungssystem. Sollten Sie also Ingwer im Hause haben, dann probieren Sie doch einfach einen selbstgemachten Ingwertee aus.

Mit Kamille und Salbei gegen Halsschmerzen

Kratzt es im Hals, sind Kamille oder Salbei die Mittel der Wahl. Einfach als starken Tee aufbrühen, mehrmals täglich damit gurgeln und - wer es mag - auch als Tee trinken. Um den kratzenden Hals zu besänftigen, kann man auch ruhig noch etwas Honig in den Tee geben.

Quarkwickeln gegen Halsschmerzen

Wer nicht allzu zart besaitet ist, kann dem Halsschmerz auch mit Omas Quarkwickel zu Leibe rücken. Dafür einfach handelsüblichen und auf Zimmertemperatur gewärmten Haushaltsquark dünn auf ein sauberes Geschirrtuch geben und den Quarkwickel vorsichtig um den Hals winden. Damit der Wickel nicht verrutscht, wird der Quarkwickel am besten mit einem dünnen Stoffschal fixiert. Sobald der Quark trocken ist, kann man den Quarkwickel abnehmen.

Dampfbäder für die Atemwege

Fällt das Durchatmen schwer, dann helfen auch Dampfbäder mit ätherischen Ölen bei einer Erkältung. Gießen Sie einfach kochendes Wasser in eine Schüssel und geben Sie zusätzlich einige Tropfen Fichtennadel- oder Eukalyptus-Extrakt hinzu. Den Dampf sollten Sie für einige Minuten inhalieren. Wer zu überempfindlichen Atemwegen und Allergien neigt, nimmt von den ätherischen Ölen besser Abstand und gibt stattdessen Kamille ins Wasser. Es müssen keine Kamillenblüten aus dem Reformhaus sein, die einfachen Teebeutel aus dem Supermarkt tun es ebenso gut.

Aber Achtung: Für Kinder ist dieses Hausmittel aufgrund der hohen Verbrühungsgefahr nicht geeignet!

Sollte die Erkältung mit Fieber, Schüttelfrost und anderen beunruhigenden Symptomen einhergehen, dann ist ein Arztbesuch absolute Pflicht! Generell sollten die oben beschriebenen Hausmittel nur als Unterstützung im Kampf gegen eine Erkältung angesehen werden.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Infekte aus der Kategorie Gesundheit

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Vogelhaus / Nistkasten einfach selber bauen - Worauf achten?
Wahre Tierfreunde haben in Ihrem Garten einen Nistkasten für Vögel. Solch ein Vogelhaus können Sie ganz einfach selber bauen. Erfahren Sie, worauf Sie beim Bau achten müssen.
Osterdeko selber basteln - Osterglas mit Deko
Sie möchten zu Ostern Ihre Wohnung etwas dekorieren? Wie Sie zwei ganz einfache Osterdekos selber basteln können, erfahren Sie hier.
Ölziehen - die gesundheitsfördernde Wirkung des Öls
Kennen Sie schon das sogenannte Ölziehen? Befürworter sprechen dieser Methode entgiftende Wirkungen zu. Erfahren Sie hier mehr über das Ölziehen.
Spülmaschine stinkt - Was tun gegen den Geruch?
Spülmaschinen sollen den alltäglichen Abwasch erleichtern, doch manchmal verbreiten sie unangenehme Gerüche. Regelmäßige Siebreinigung ist nur eine Möglichkeit, um Spülmaschinengeruch zu verhindern.
Katzenhaare von Couch, Decke und Kleidung entfernen
Sie ärgern sich über Katzenhaare auf Couch, Decke und Kleidung? Wie Sie Katzenhaare wirkungsvoll von Stoffen entfernen können, erfahren Sie hier.