Warme und wärmende Nahrungsmittel nach TCM

Ernährung zum Einheizen in der kalten Jahreszeit

Wirkung von Lebensmitteln laut TCM Nicht von ungefähr haben Salate vor allem im Frühling und Sommer Hochkonjunktur, wohingegen wir im Winter Gemüse in Form von Suppen und deftigen Eintöpfen den Vorzug geben. Der geliebte Cappuccino scheint im Sommer merkwürdig fehl am Platz - da ist Cappuccino-Eis die deutlich bessere Alternative. Und die an heißen Sommertagen so köstlich erfrischende Melone schmeckt im Winter plötzlich gar nicht mehr so gut. Doch warum ist das so? Eine Erklärung bietet die Traditionelle Chinesische Medizin (kurz TCM), die den unterschiedlichsten Genuss- und Lebensmitteln eine wärmende, kühlende oder neutrale Wirkung zuspricht.

Warme und wärmende Nahrungsmittel

Laut chinesischer Medizin (TCM) gibt es Lebensmittel, die den Körper wärmen und Nahrungsmittel, die ihn hingegen abkühlen beziehungsweise eine kalte Wirkung haben. So ist der heiße Tee zum Aufwärmen zwar generell eine gute Idee, nur sollte es sich dabei nicht gerade um Pfefferminztee handeln. Denn dieser kühlt, selbst wenn er heiß getrunken wird, den Körper. Nicht umsonst wird Pfefferminztee in südlichen Ländern als sommerlicher Durstlöscher eingesetzt. Geht’s um den wärmenden Effekt, ist zum Beispiel Ingwer- oder Fencheltee die bessere Wahl. Nachfolgend eine kleine Auswahl von Nahrungsmitteln, die Frostbeulen ein wenig einheizen:

  • Wärmende Getränke: Yogitee, Ginseng, Ingwertee, weihnachtlicher Gewürztee (Zimt), Fencheltee, Rotwein
  • Wärmende Kräuter und Gewürze: Das sind alle feurig-scharfen Gewürze wie Pfeffer, Chili, Ingwer, Gewürznelken oder Curry. Auch Zwiebeln und Knoblauch wirken wärmend auf den Körper. Passend zur kalten Weihnachtszeit heizt auch der unverzichtbare Zimt ordentlich ein. Ein Muss für Frostbeulen sind zudem mediterrane Kräuter wie Rosmarin oder Thymian.
  • Wärmende Lebensmittel: Aufläufe, Eintöpfe und Suppen jeglicher Art wirken in der Regel wärmend. Als spezielle wärmende Lebensmittel gelten beispielsweise Lamm- und Wildfleisch oder Seefisch. Auch Gemüse kann wärmend wirken, wenn es sich um Wurzelgemüse (z.B. Karotten, rote Beete, Sellerie, Radieschen) handelt.

Diese kleine und unvollständige Auflistung soll dazu anregen, sich auch selbst mit der Wirkung der Lebensmittel zu beschäftigen, denn natürlich reagiert nicht jeder Körper gleich.

Kalte Nahrungsmittel meiden

Wer ständig friert, sollte seinen Lebensmittelverzehr auf Mineralwasser, Joghurt, Salat und Südfrüchte überprüfen. All diese Dinge wirken kühlend und gelten als ideale Erfrischung im Sommer.

Übrigens: Wer sich detaillierter mit der thermischen Wirkung der Lebensmittel befassen möchte, sollte sich ein wenig mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und deren „ 5 Elemente Ernährung“ befassen. Dort werden die Lebensmittel unter anderem den Kategorien „kalt, erfrischend, neutral, warm und heiß“ zugeordnet. Ein Konzept, welches hierzulande mindestens an sehr heißen Sommertagen und klirrend kalten Wintertagen einen Versuch lohnt.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Ernährung aus der Kategorie Gesundheit

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 Email-Adresse *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Zigarettengeruch mit Essig aus der Wohnung entfernen
Ihre Wohnung stinkt nach Rauch? Wie Sie mit Essig oder Vanille lästigen Zigarettengestank aus den eigenen vier Wänden vertreiben können, zeigen wir Ihnen mit diesem Tipp.
Kaugummi kauen ist gesund
Sie kauen gerne Kaugummi? Dass das Kaugummikauen durchaus positive Effekte auf Zahngesundheit, Konzentration oder Entspannung haben kann und damit gesund ist, zeigt Ihnen dieser Tipp.
Ölstand vom Auto messen - Kalt oder warm?
Um den Ölstand vom Auto richtig zu messen, sollte man einige Dinge beachten. Hier erfahren Sie, wie Sie am besten vorgehen sollten, um den aktuellen Füllstand möglichst genau zu ermitteln.
So entfernen Sie die Trägerfolie von einem Aufkleber
Aufkleber sind meist nicht nur schwierig zu entfernen, auch das Anbringen gestaltet sich oft als problematisch. Wie man den Spalt zwischen Klebe- und Trägerfolie schneller findet, lesen Sie hier.
Haferflockenmaske / Peeling mit Haferflocken selber machen
Sagen Sie der grauen Winterhaut ade und gönnen Sie sich eine Haferflockenmaske. Wie Sie ein Peeling mit Haferflocken selber machen können, zeigt Ihnen dieser Tipp.