Konzentration steigern und verbessern - Tipps und Hausmittel

Tipps zur Konzentrationssteigerung

Konzentration steigern und verbessern Auf dem Schreibtisch stapelt sich die Arbeit, doch die Gedanken schweifen immer wieder ab? Der Kopf scheint mit Blei gefüllt, von Motivation, Kreativität oder gar Konzentration kann keine Rede sein. Was hilft? Na klar - eine Tasse Kaffee. Kaffee steigert nachweislich die Konzentration, das gilt allerdings vor allem für diejenigen, die der schwarzen Bohne nur gelegentlich frönen. Auch ein kurzer Spaziergang um den Block kann helfen, neue Kraft zu tanken und die Konzentration zu verbessern. Zum Spazierengehen reicht die Zeit nicht? Dann schauen Sie einige Minuten ins Grüne, sofern der Blick aus dem Fenster es zulässt. All die kleinen Tipps und Tricks zur Konzentrationssteigerung verpuffen nutzlos? Der Kopf ist wie mit Watte gefüllt und nichts gelingt? Zum Glück gibt es noch andere Hausmittel und Wege, um die Konzentration zu steigern.

Tipps und Hausmittel zur Steigerung der Konzentration

Verloren hat, wer sich an der jeweiligen Aufgabe, trotz nachlassender Konzentration, festbeißt. Besser ist es, dem Konzentrationstief Saures zu geben, denn Saures steigert die Konzentration. Hierfür eignen sich zwei Hausmittel besonders:

  • Schnuppern Sie an einer Zitrone. Zitronen-Duftöl tut es auch. Denn das sorgt nicht nur für einen Konzentrations-Kick und kann Ihre Aufmerksamkeit verbessern, sondern senkt auch die Fehlerquote.
  • Haben Sie Apfelessig in Reichweite? Dann geben Sie 2-4 Esslöffel davon in ein Glas und füllen es mit Mineralwasser auf. Die prickelnd saure Mixtur weckt das Gehirn zuverlässig und kann die Konzentration steigern - und das ganz ohne aufputschendes Koffein.

Durchbrechen Sie die Gedankenstarre zur Steigerung der Konzentration

Gibt es einen konkreten Grund, der Ihre Gedanken immer wieder blockiert und Ihnen die Konzentration raubt? Dann fokussieren Sie sich kurz auf etwas anderes. Denken Sie nicht an den Ärger mit dem Partner, den Stress mit dem Chef oder den dummen Kommentar Ihres Kollegen, sondern durchbrechen Sie bewusst die Gedankenstarre. Woran Sie stattdessen denken sollen? Das ist egal - wichtig ist nur, dass es Ihnen gefällt und positive Gefühle auslöst. Ob Apfel, Orange, Haustier, Lieblingsplatz oder Traumwelt - malen Sie das, was vor Ihrem inneren Auge erscheinen soll, so detailgetreu wie möglich aus. Entspannen Sie kurz und dann geht es konzentriert weiter.

Meditation zur Konzentrationssteigerung

Meditieren Sie, indem Sie sich ruhig hinsetzen, alle Störgeräusche meiden und bewusst ein- und ausatmen. Atmen Sie dabei langsam ein und etwa doppelt so lang wieder aus. Versuchen Sie dabei tief in den Bauch zu atmen (sogenannte Bauchatmung). Konzentrieren Sie sich während Ihrer Meditation lediglich auf Ihren Atem. Wenn Sie sich dabei erwischen, dass Sie an andere Dinge denken, dann lenken Sie Ihre Gedanken erneut auf Ihre Atmung. Sie können dabei entspannte Musik hören oder komplett auf Geräusche verzichten. Mit richtig durchgeführten Meditationsübungen können Sie nicht nur Ihre Konzentration verbessern und steigern, sondern auch Aufregung und Angst schnell und einfach minimieren.

Bewusst essen, um die Konzentration zu verbessern

Auch die Ernährung als einfaches Hausmittel spielt eine wichtige Rolle, will man die Konzentration steigern. Wohl jeder weiß mittlerweile, wie wichtig es ist, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Doch was hat das mit der Konzentration zu tun? Ganz einfach: Schnell verwertbare Kohlenhydrate aus Süßigkeiten oder Weißmehlprodukten lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen - und ebenso schnell wieder abfallen. Sinkt der Blutzuckerspiegel jedoch in den Keller, tut es ihm die Konzentration gleich. Besser sind Obst, Gemüse und Vollkornprodukte, die den Blutzuckerspiegel langfristig konstant halten und so zur Verbesserung der Konzentration beitragen.

Dauerhaft konzentriert - Konzentration mit Training steigern

Abgesehen von diesen schnell wirkenden Tipps und Hausmitteln empfiehlt es sich, die Konzentration bewusst und regelmäßig zu trainieren, damit sie einen nicht immer wieder im Stich lässt. Empfehlenswert sind Autogenes Training, Yoga, fernöstliche Kampfsportarten oder einfache Tätigkeiten wie das Ausmalen von Mandalas oder das Lösen von Kreuzworträtseln wenn man seine Konzentration steigern möchte. Davon abgesehen ist es wichtig, sich regelmäßig Zeit zum Nichtstun zu gönnen. Nichtstun bedeutet in diesem Fall nicht, vor dem PC oder dem Fernseher zu sitzen oder sich ein Buch zu schnappen. Es bedeutet einfach, die Gedanken ziehen zu lassen und ein wenig in den Tag hinein zu träumen. Wer sich diesen Luxus der „Gedankenfreizeit“ gelegentlich gönnt, wird sich besser konzentrieren können, wenn es drauf ankommt.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Körper und Seele aus der Kategorie Beauty & Wellness

Kommentare:

1. Rose meint:
26.06.2016 23:37 Uhr

Eigentlich ganz gute Tipps. Bei mir haben nicht alle funktioniert, aber im Grunde waren sie zufriedenstellend.

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Wasserflecken / Wasserränder auf Lederschuhen entfernen
Wasserflecken und Salzränder auf Lederschuhen machen Ihnen das Leben schwer? Wie Sie derartige Flecken wieder entfernen können, erfahren Sie hier.
Butter kreativ fürs Buffet anrichten
Sie planen ein Buffet und wissen nicht, wie Sie die Butter sinnvoll präsentieren können? Wie man Butter kreativ anrichten kann, erfahren Sie an dieser Stelle.
Karottenflecken / Möhrenflecken aus Kleidung entfernen
Karottenflecken können recht hartnäckig sein. Wie Sie unschöne Möhrenflecken mit Hausmitteln aus der Kleidung entfernen können, erfahren Sie hier.
Risse in der Tasse vermeiden
Möchten Sie verhindern, dass Ihre Lieblingstasse mit der Zeit unschöne Risse und Sprünge aufweist? Ja? Dann lesen Sie diesen Tipp.
iPhone - Flugmodus einschalten
Sie möchten alle Kommunikationsfunktionen Ihres iPhone deaktivieren? Wie Sie den Flugmodus einschalten, erfahren Sie hier.