Die Große Kapuzinerkresse - Verwendung und Wirkung

Nutzen Sie die antibiotische Wirkungsweise der Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse Die Kapuzinerkresse mit ihren hübsch anzuschauenden Blüten ist nicht nur ein echter Blickfang, sondern macht sich auch in der Küche hervorragend. Während die Knospen und unreifen Samen als Gewürz Verwendung finden, kommen die Blüten und Blätter als Rohkost in Salaten zur Anwendung. Aber auch in der heimischen Hausapotheke ist die Große Kapuzinerkresse nützlich und kann ihre Wirkung bei einigen Wehwehchen entfalten. Wie Sie sie anwenden und für welche Beschwerden sie eingesetzt wird, lesen Sie hier.

Gesundheitliche Wirkungsweise der Kapuzinerkresse

Aufgrund ihrer ätherischen Öle ist die Kapuzinerkresse ein wahrer „Erkältungsschreck“. Sie stärkt das Immunsystem (enthält viel Vitamin C), reinigt das Blut, wirkt durchblutungsfördernd (äußerlich angewendet) und macht mit ihren entzündungshemmenden Eigenschaften Infekten den Garaus. In Forscherkreisen wird davon ausgegangen, dass sie sogar das Potenzial hat, Antibiotika in bestimmten Fällen zu ersetzen. Dabei wirkt die Pflanze nicht nur gegen Bakterien und Viren, sondern aufgrund ihrer antimykotischen Eigenschaft auch gegen Pilze und Hefen (z.B. Candida). Pharmazeutisch werden die Inhaltsstoffe zur Behandlung von Harnwegsinfekten, Bronchitis, Husten und Nasennebenhöhlenentzündung eingesetzt.

Anwendung der Kapuzinerkresse

Essbar sind nicht nur die Blätter und Blüten, sondern auch die Samen und Knospen. Die mild-aromatischen Blüten sind ein Geschmackserlebnis für sich allein.

Das Kapuzinerkressenkraut entfaltet seine Wirkung aufgrund der darin enthaltenen Glucosinolate, die im Körper zu Senföl umgewandelt werden. Daher auch der scharfe Geschmack der Kapuzinerkresse. Geschmacklich können die Blätter bei einer scharfen Kressevariation eingeordnet werden, womit sie ideal zu Salat, Quark oder Suppen passen. Am besten isst man das Kapuzinerkressenkraut frisch zu Salaten, welches aber erst bei etwa 40 g pro Tag seine gesundheitliche Wirkung entfalten kann.

Vorsichtsmaßnahmen

Von der Einnahme abgeraten wird bei Personen mit Nierenerkrankungen und bei Geschwüren im Magen-Darm-Bereich.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Körper und Seele aus der Kategorie Beauty & Wellness

Kommentare:

1. Jacky meint:
24.06.2016 09:39 Uhr

Wo kann man sie finden die Kapuzinerkresse?

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Ehemaliges Leasingfahrzeug kaufen - Vor- und Nachteile
Auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen sollte man auch einen Leasingrückläufer in Betracht ziehen. Was es zu ehemaligen Leasingfahrzeugen zu wissen gibt, lesen Sie hier.
Hausmittel gegen Magen-Darm-Infekt
Sie haben einen Magen-Darm-Infekt und möchten begleitend zur ärztlichen Behandlung mit ein paar Hausmitteln nachhelfen? Hier erfahren Sie, was Sie selbst tun können.
Tipps für einen gesunden und erholsamen Schlaf
Sie können schlecht ein- oder durchschlafen? Hier erhalten Sie wertvolle Tipps, wie Sie wieder besser und vor allem gesünder schlafen können.
Gesundheit: Elektrosmog im Schlafzimmer reduzieren
Wenigstens beim Schlafen möchten Sie dem alltäglichen Elektrosmog entkommen? Wie man die gesundheitliche Belastung elektrischer Geräte im Schlafzimmer reduziert, lesen Sie hier.
Wie kann man ruhiger werden und Gelassenheit erlernen? - Tipps
Sie fühlen sich gestresst und immer unter Druck? An dieser Stelle erhalten Sie einige Tipps, wie Sie gelassener und entspannter durchs Leben gehen können.