Möhren / Karotten richtig lagern

Lagerung: So bleiben Karotten länger frisch

Bund Möhren Möhren sind gesund und für viele Gerichte einfach unverzichtbar. Zu kaufen gibt es das mineral- und vitaminreiche Gemüse entweder lose, als Bund mit Möhrengrün oder in Plastikpackungen beziehungsweise Plastiktüten. Doch wie lagert man frische Karotten, damit sie möglichst lange genießbar bleiben? Und gehören Karotten in den Kühlschrank und wie lange ist das Wurzelgemüse haltbar?

Nur frische Möhren kaufen

Zunächst sollte man schon beim Kauf darauf achten, dass das Möhrengrün (falls vorhanden) nicht schon welk und unappetitlich aussieht. Bei Möhren in Tüten oder Plastikpackungen ist es sinnvoll, auf weiche oder verfärbte Stellen zu achten. Dies ist besonders dann der Fall, wenn die Karotten bereits so sehr "geschwitzt" haben, dass sich Wasser in der Packung angesammelt hat. In der Regel sind diese Möhren dann auch nicht mehr lange haltbar.

Möhren richtig aufbewahren

Zuhause angekommen, sollten die Karotten aus ihrer Plastikpackung befreit werden. Sind sie sehr nass, kann man sie zunächst mit etwas Küchenkrepp trocken machen. Anschließend steckt man die Möhren in das Gemüsefach des Kühlschranks. Eventuelles Möhrengrün braucht man für die richtige Lagerung nicht abzuschneiden. So gelagert halten sich die Karotten dann ungefähr eine Woche.

Woran erkennt man schlechte Karotten?

Möhren die nicht mehr lange genießbar sind, werden übrigens zunehmend biegsam. Frische Karotten hingegen sind fester und brechen eher, als dass sie sich zu sehr verbiegen lassen. Weichere Möhren ohne Flecken müssen noch lange nicht schlecht sein, schmecken aber auch nicht mehr so gut wie knackige Exemplare. Hat das Wurzelgemüse jedoch dunkle und sehr weiche Flecken, dann sind sie nicht mehr genießbar.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Lebensmittel aus der Kategorie Haushalt

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Honig-Salz-Peeling selber machen
Sie wünschen sich eine geschmeidige Haut mit dem richtigen Peeling? Hier erfahren Sie, wie Sie ein Honig-Salz-Peeling selbst herstellen können.
Tipps um die Beziehung zu stärken
In Ihrer Partnerschaft kriselt es schon oder Sie wollen vorbeugen und suchen effektive Tipps, wie Sie die Beziehung zu Ihrem Partner stärken können?
Salbei: Wirkung und Verwendung als Heilpflanze
Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Echter Salbei auf die Gesundheit wirkt und welche Verwendungsmöglichkeiten die alte Heilpflanze noch so bietet.
Entspannungstechniken - Entspannungsmethoden für daheim
Wer Energie tanken möchte, der muss nicht unbedingt zur Wellness oder zum Yogakurs gehen. Denn auch zu Hause kann man sich mit den richtigen Entspannungstechniken ziemlich gut entspannen.
Unterschiede der Bio-Siegel und deren Bedeutung
Sie sehen bei der Vielzahl der Bio-Siegel hierzulande einfach nicht mehr durch? Welches Bio-Siegel was bedeutet, verraten wir Ihnen hier.