Mango-Orangen-Smoothie mit Goji-Beeren selber machen

So mixen und pürieren Sie sich einen leckeren Mango-Orangen-Smoothie

Mango-Goji-Orangen-Smoothie Wie wichtig die tägliche Portion Vitamine und Mineralstoffe für die Gesundheit ist, weiß eigentlich jeder. Doch nicht immer kann und will man die benötigte Menge an Obst auch wirklich essen. Aber um dennoch ausreichend mit Vitalstoffen versorgt zu sein, kann man sich auch ganz einfach einen eigenen leckeren Smoothie aus frischen Früchten mixen. Besonders empfehlenswert und ein guter Start in den Morgen ist z.B. ein Smoothie mit Mango, Orangen und ein paar Goji-Beeren.

Zutaten für den Mango-Orangen-Smoothie

Zunächst braucht man jedoch einige Dinge, damit der selbst gemachte Smoothie auch gelingt. Neben einem Kartoffelschäler, Mixer und Entsafter (alternativ eine Zitronenpresse) benötigt man folgende Zutaten, um ca. 2-3 Gläser des Mango-Orangen-Smoothie selbst herzustellen:

  • 1 reife Mango
  • 4 Orangen
  • eine Handvoll getrockneter Goji-Beeren

So mixen Sie den Mango-Orangen-Smoothie

Als erstes schälen Sie die Mango mit einem Kartoffelschäler. Anschließend schneiden Sie die Mango in beliebig große Stücke und geben diese in den Mixer. Den relativ großen Kern können Sie übrigens nicht verwerten! Es gibt immer noch genügend Leute, die glauben, dass Mangos keinen Kern haben.

Entsaften Sie nun die 4 Orangen im Entsafter oder pressen Sie diese mit einer Zitronenpresse aus. Den Saft der Orangen geben Sie anschließend mit in den Mixer.

Geben Sie zum Schluss noch eine Handvoll Goji-Beeren dazu, um den Smoothie noch gesünder zu machen. Goji-Beeren enthalten eine Menge Antioxidantien und viel Vitamin C. Daneben sind sie auch reich an vielen Mineralstoffen sowie wichtigen Spurenelementen. Aber das Beste ist, sie geben dem Mango-Orangen-Smoothie eine wunderbare Geschmacksnote.

Starten Sie nun Ihren Mixer (im Normalfall auf der höchsten Stufe). Nach etwa 20-30 Sekunden sollten Sie die Konsistenz für einen cremigen Smoothie erreicht haben. Dabei können Sie sich auch an der Größe der Goji-Beeren orientieren, denn von diesen sollten am Ende nur noch kleine Stücke zu sehen sein.

Übrigens: Wichtig ist, dass die Mango wirklich reif ist, damit der Smoothie auch richtig süß und lecker schmeckt. Eine reife Mango ist nicht mehr prall und hart, sondern fühlt sich von außen eher etwas weicher an.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Kochen und Küche aus der Kategorie Haushalt

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

iPhone - §-Zeichen schreiben
Sie suchen bereits vergeblich das §-Zeichen auf dem iPhone? Hier erfahren Sie, wo sich dieses auf der virtuellen Tastatur versteckt.
Kalkflecken an der Duschkabine entfernen
Kalkflecken schmücken Ihre Duschkabine? Wie Sie Wasserflecken und Kalk am besten von Duschwänden entfernen können, wird Ihnen hier gezeigt.
Hopfen und seine Wirkung auf den Körper
Wer an Bier denkt, muss auch unweigerlich an Hopfen denken. Doch Hopfen hat auch ganz bestimmte Wirkungen auf den menschlichen Körper und dessen Gesundheit. Welche das sind, erfahren Sie hier.
Bücherpflege - Bücher retten
Bücher sind beliebt seit eh und je. Schade, wenn diese durch eine unsachgemäße Behandlung leiden und unansehnlich im Regal verkümmern. Nützliche Pflegetipps für Bücher finden Sie hier.
Vor- und Nachteile von Objektiven ohne Bildstabilisator
Wer sich die Frage stellt, ob sich ein Objektiv für seine Spiegelreflex ohne Bildstabilisator lohnt oder nicht, findet an dieser Stelle die Vor- und Nachteile gegenübergestellt.