Kleine Räume optisch vergrößern - Wirkung von Farbe, Licht und Co.

Wie mit geschickter Farb- und Raumgestaltung kleinere Zimmer größer wirken

Kleines Schlafzimmer Kein anderer Ort ist für einen Menschen so wichtig wie das eigene Zuhause. Es ist ein kleines, von der Außenwelt geschütztes Reich, in dem man zur Ruhe kommen, neue Kraft tanken und Zeit mit den Liebsten verbringen kann. Leider ist nicht jeder mit einem Traumhaus oder einer Traumwohnung gesegnet. Bei der Einrichtung der eigenen vier Wände macht vielen vor allem die Raumgröße zu schaffen. Besonders die Gestaltung von kleinen Räumen erweist sich als schwierig. Doch ganz egal, wie klein ein Zimmer auch sein mag, mit einer geschickten Raumgestaltung lässt es sich optisch vergrößern. Wie Sie mit Farben, Möbeln und verschiedenen Lichtquellen kleine Räume größer erscheinen lassen, verraten wir in diesem Artikel.

Räume mit Spiegeln optisch vergrößern

Eine gute Möglichkeit, einem kleinen Zimmer mehr Tiefe zu verleihen, sind Spiegel. Wenn es der Raum hergibt, positionieren Sie einen Spiegel oder eine Spiegelfläche so, dass diese einen hellen Bereich des Zimmers widerspiegelt. Dies macht zum einen den gesamten Raum heller und freundlicher und zum anderen geht der Raum scheinbar in die Tiefe.

Mehr Leichtigkeit mit kühlen und hellen Farbnuancen

Eines der wohl wichtigsten Faktoren bei der Raumgestaltung ist die Wandfarbe. Da ein kleiner Raum schnell erdrückend und beengend wirken kann, sollten Sie versuchen, mit der Wandgestaltung für ausreichend Helligkeit zu sorgen. Das gelingt am besten mit hellen und kühlen Farbnuancen. Diese treten in den Hintergrund und öffnen einen kleinen Raum optisch. Warme und dunkle Nuancen machen ein Zimmer zwar gemütlicher, lassen es aber gleichzeitig auch etwas kleiner wirken. Für die Wandgestaltung von kleinen Räumen eignen sich beispielsweise zarte Pastelltöne wie Rosé, Mintgrün, Lavendel oder Hellblau. Dunkle und intensive Farbtöne können Sie in kleinen Räumen auch einsetzen, allerdings nur als einzelne Akzente und maximal auf kurzen Wänden. Setzen Sie beispielsweise eine Wand bewusst farblich ab oder versehen Sie sie mit Mustern wie Streifen, Kreisen oder Wandtattoos.

Falls Sie niedrige Decken haben, lassen Sie bei der farblichen Wandgestaltung unbedingt etwas Platz zur Decke. Streichen Sie die Decke etwas dunkler, wirkt der Raum gleich viel größer, jedoch auch niedriger. Mit vertikalen Streifen können Sie die Wand dann wieder optisch in die Höhe strecken.

Achten Sie auch bei Tapeten auf dezente Farbtöne. Mit einer unifarbenen Tapete in einer hellen Nuance machen Sie alles richtig. Muster sind hierbei erlaubt, solange diese nur dezent eingesetzt werden.

Die passenden Möbelstücke für ein kleines Zimmer

Auch die Wahl der Möbel will für ein kleines Zimmer gut überlegt sein. Mit schlichten und hellen Einrichtungselementen verleihen Sie einem kleinen Raum Leichtigkeit und Weite. Wählen Sie beispielsweise Möbelstücke Ton in Ton mit der Wandfarbe. So „verschmelzen“ die Möbel optisch mit der Wand und lassen ein Zimmer gleich viel größer erscheinen.

Richten Sie den Raum mit kleinen und schmalen Möbelstücken ein und wählen Sie geschlossene Schränke statt offener Regale. Diese bieten viel Stauraum, sorgen für Ordnung und bringen Ruhe in das Zimmer. Greifen Sie bei niedrigen Decken auch auf entsprechend niedrige Möbelstücke zurück, die einen optisch nicht erdrücken.

Lichtquellen weiten den Raum

Mit unterschiedlichen Lichtquellen (ggf. auch unterschiedliche Farbtönen) sorgen Sie nicht nur für eine tolle Atmosphäre, Sie können damit auch alle Ecken und Winkel eines Raumes ausleuchten und diesen so optisch öffnen. Je mehr Winkel ausgeleuchtet werden, umso größer erscheint der Raum. Verwenden Sie dafür beispielsweise Stehlampen, Wand- oder Regalleuchten. Sehr schön sind unter anderem Spotlights, die in die Decke eingelassen werden. Aber auch atmosphärische Beleuchtungen hinterm Fernseher oder Schränken sind ideal, um einen Raum optisch zu vergrößern.

Weitere Tipps, um einen Raum optisch größer wirken zu lassen

  • Wählen Sie einen hellen Bodenbelag, der einheitlich in der gesamten Wohnung verlegt wird. Das sorgt für Weite. Achten Sie jedoch darauf, dass der Belag dunkler ist als die Wandfarbe.
  • Lassen Sie die Zimmertüren offen oder, wenn es möglich ist, hängen Sie diese aus.
  • Sorgen Sie für eine freie Sicht auf die Fenster, sodass viel Licht in den Raum kommen und der Blick nach Draußen gelenkt werden kann.
  • Mit bodenlangen und hellen Gardinen strecken Sie eine Wand optisch in die Höhe.
  • Verwenden Sie wenige Deko-Elemente wie Vasen oder Kerzenständer.
  • Wählen Sie ein großes Bild statt vieler kleiner. Das beruhigt das Auge.
  • Stimmen Sie alle Einrichtungselemente aufeinander ab und bleiben Sie bei einem Stil. Das wirkt harmonisch.
  • Stellen Sie nicht mehr als 50 Prozent der Grundfläche mit Möbeln zu.
  • In keinem anderen Zimmer fällt Unordnung mehr auf, als in einem kleinen Raum. Alles, was herumliegt, sorgt für Unruhe. Achten Sie daher hier besonders auf Ordnung.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Allgemein aus der Kategorie Haus & Garten

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Nagelhautpflege selber machen
Wer auf schöne und gesunde Hände achtet, sollte auch die empfindliche Nagelhaut pflegen. Wie Sie eine natürliche Nagelhautpflege selber machen können, lesen Sie hier.
iPhone - Bild an E-Mail anhängen
Sie möchten ein Foto per E-Mail an Freunde und Bekannte mit dem iPhone verschicken? Hier erfahren Sie, wie Sie ein oder mehrere Bilder anhängen können.
Screenshot am Mac bzw. MacBook machen
Sie möchten von Ihrem Bildschirm oder einzelnen Fenstern Screenshots anfertigen? Wie Sie dies auf einem Mac oder MacBook mittels Tastenkombination bewerkstelligen, erfahren Sie hier.
Schriftarten installieren unter Windows 7, Vista und XP
Sie möchten für Ihre Text- oder Grafikanwendungen neue Schriftarten verwenden? Erfahren Sie hier, wie Sie Schriftarten unter Windows installieren können.
Auto springt nicht an: Wärmflasche auf die schwache Autobatterie legen
Ihr Fahrzeug springt in den kalten Wintermonaten nicht mehr an? Wie eine Wärmflasche eine schwache Batterie reanimiert, erfahren Sie mit diesem Tipp.