„Hey Siri“ einschalten - Siri ohne Homebutton auf dem iPhone öffnen

So aktivieren Sie Siri nur per Sprachbefehl und ohne Homebutton

Der Sprachassistent Siri kann einem zahlreiche Aufgaben abnehmen und jede Menge Tipparbeit ersparen. So lassen sich mittels Siri unter anderem Nachrichten verschicken, Kontakte anrufen, Erinnerungen erstellen und Wecker stellen. Es geht aber noch komfortabler, denn seit geraumer Zeit bietet das iPhone zusätzlich den „Hey Siri“-Befehl an, mit der sich Siri ohne Homebutton und nur per Sprache öffnen lässt. Diese Fähigkeit des iPhones, die den Sprachbefehl permanent im Hintergrund zum Zuhören animiert, muss jedoch zunächst eingeschaltet und konfiguriert werden. Praktisch ist solche eine Funktion vor allem beim Kochen, wenn man keine saubere Hand frei hat und zum Beispiel einen Timer stellen möchte.

Die Funktion „Hey Siri“ auf dem iPhone einschalten

Um den Sprachassistenten Siri auf dem iPhone zu öffnen, ohne den Homebutton zu drücken, dann gehen Sie wie folgt vor:

Hey Siri aktivieren

  1. Öffnen Sie zunächst die Einstellungen und scrollen Sie dann zum Punkt Siri.
  2. Nun können Sie den Schalter „Hey Siri“ erlauben aktivieren.
  3. Anschließend müssen Sie den „Hey Siri“-Befehl noch mit Ihrer Stimme konfigurieren, damit Siri Ihre Aufforderung zukünftig auch richtig interpretiert.

Von nun an müssen Sie lediglich „Hey Siri“ rufen, damit Siri Ihre Sprachbefehle oder Fragen hören kann. Der Druck auf den Homebutton ist so nicht mehr nötigt. Allerdings sollten Sie beachten, dass diese Funktion den Akkuverbrauch erhöht und auch ein gewisses Sicherheitsrisiko birgt. So könnten z.B. andere mit ähnlicher Stimme durchaus Nachrichten von Ihrem iPhone mittels Siri verschicken. Zudem wird die „Hey Siri“-Funktion von einem aktiven Stromsparmodus deaktiviert.

Übrigens: Laut Apple werden die Sprachdaten, die das iPhone permanent mit dem „Hey Siri“ als Befehl abgleichen muss, nicht aufgezeichnet und ungefragt gesammelt, sondern ständig überschrieben. Dennoch bleibt ein ungutes Gefühl zurück, wenn das iPhone dauerhaft mithört.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: iPhone aus der Kategorie Handys & Smartphones

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

UV-Schutz: Sonnenbrand unterm Sonnenschirm ist möglich
Sie möchten sich ohne Sonnencreme unter den Sonnenschirm legen? Warum man sich auch im Schatten vor der UV-Strahlung schützen sollte, lesen Sie hier.
Was tun gegen Muskelkrämpfe / Wadenkrämpfe - Welche Hausmittel helfen
Sie werden von Muskelkrämpfen, z.B. Wadenkrämpfen geplagt? Hier erfahren Sie, was die Ursachen sind, was Sie selbst dagegen tun können und welche Hausmittel hilfreich sind.
Bachblüten - Helfer für die Seele
Homöopathie, Akupunktur oder Bachblüten. Im Bereich der Alternativmedizin verliert man schnell den Überblick. Hier erfahren Sie, was es mit den sogenannten Bachblüten auf sich hat.
Die Mittagspause im Büro sinnvoll gestalten
Empfehlenswert ist es, die täglichen Pausen im Büro zur Entspannung zu nutzen. Wie das geht und wie Sie Ihre Mittagspause sinnvoll gestalten können, lesen Sie hier.
Fernbeziehung - Tipps gegen das Vermissen und andere Probleme
Sie führen eine Fernbeziehung und suchen nach Tipps, wie Sie das Vermissen erträglicher machen können? Ratschläge in Sachen Fernbeziehungen erhalten Sie hier.