Spüllappen und Putzschwämme in der Mikrowelle desinfizieren

So reinigen Sie verkeimte Aufwaschlappen in der Mikrowelle

Sauberer Putzschwamm In der Küche gelten gebrauchte Spüllappen, Putzschwämme und Schneidebretter als wahre Brutstätten für Bakterien und andere Keime, die sogar krank machen können. Daher sollte man vor allem Aufwaschlappen aus hygienischen Gründen regelmäßig, am besten wöchentlich, austauschen. Allerdings gibt es auch eine einfache und effektive Möglichkeit, die Keimanzahl auf dem Putzlappen oder dem Putzschwamm mit Hilfe der Mikrowelle erheblich zu reduzieren, wenn man gerade kein neues Exemplar zu Verfügung hat und dennoch hygienevoll aufwaschen möchte.

Bakterien auf dem Spüllappen mittels Mikrowelle entfernen

Bevor Aufwaschlappen und Schwämme in der Mikrowelle zur Sterilisation landen, müssen Sie darauf achten, dass diese ausreichend feucht sind und keine Metallfäden enthalten. Ansonsten besteht Brandgefahr! Besonders Putzschwämme können metallhaltig sein und dürfen dann nicht in der Mikrowelle desinfiziert werden. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, geben Sie den nassen Spüllappen beziehungsweise den Putzschwamm in die Mikrowelle und lassen die Mikrowellenstrahlen auf höchster Stufe ca. 2-4 Minuten einwirken. Danach sollten mindestens 99% der Bakterien abgetötet sein. Diesen Vorgang können Sie dann alle 3-4 Tage wiederholen. Allerdings sollten gebrauchte Putzschwämme und Aufwaschlappen trotz der Mikrowellen-Desinfektion mehrmals im Monat durch neue ersetzt werden!

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Putzen und Reinigen aus der Kategorie Haushalt

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Gesund und fit mit Heilerde
Heilerde ist ein natürlich wirkendes Hausmittel mit langer Tradition. Erfahren Sie hier, bei welchen Beschwerden Heilerde Linderung verschaffen kann.
Bewiesene Wirkung von Arnika und ihre Verwendung in der Homöopathie
Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie die Heilpflanze Arnika laut Homöopathie wirkt und welche Wirkungen davon tatsächlich wissenschaftlich bewiesen sind.
Kaffeebohnen helfen gegen Mundgeruch
Haben Sie nach bestimmten Mahlzeiten lästigen Mundgeruch? Hier erfahren Sie, wie Ihnen Kaffeebohnen gegen Mundgeruch helfen können.
Achselhaare entfernen / rasieren
Achselhaare sind vielen lästig und peinlich. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Achselhaare schnell und einfach mit den verschiedensten Methoden entfernen können.
Soßen binden mit Mehl
Sie haben gerade keinen Soßenbinder im Haus oder wollen selbst eine Soße binden? Erfahren Sie hier, wie Sie Mehl zum Soßenbinden verwenden können.