Benzin sparen: Im Stau Motor aus

Wie Sie beim Warten Sprit sparen können

Stau im Straßenverkehr Der Verkehr auf unseren Straßen nimmt stetig und unbestritten zu. In einer Zeit, in der Mobilität zu den Grundvoraussetzungen des gesellschaftlichen Lebens gehört, ist dies auch wenig verwunderlich. Diese Tatsache spüren wir allerdings auch täglich bei der Fahrt zur Arbeit. Aller spätestens dann, wenn wir wieder einmal im Verkehrschaos feststecken und fluchend an die Verursacher denken. Das heutige Verkehrsaufkommen zu managen, ist allerdings auch keine leichte Aufgabe für unsere Straßen- und Verkehrsplaner. Oft lassen sich Staus, beispielsweise in der Rush Hour, trotz enormer Bemühung seitens des Verkehrsamtes, gar nicht mehr verhindern.

Im Stau den Motor ausschalten

Da wir aber ungern auf unser geliebtes Auto verzichten, werden wir diese Situation durch unser Verhalten wohl kaum verbessern. Auch wenn wir den verhassten Stau auf dem Nachhauseweg nicht verhindern können, so können wir doch wenigstens versuchen, in dieser Zeit den eigenen Spritverbrauch so gering wie möglich zu halten und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.

Die meisten lassen im Stau oder im zäh fließenden Verkehr ihren Motor laufen und denken nicht ans Spritsparen. Doch zeigt sich gerade hier ein enormes Einsparpotenzial. Wer länger als 20 Sekunden steht, sollte den Motor abstellen. Dies gilt für den Stau und den Ampelverkehr. Schaltet die Ampel gerade auf Rot, so steht man meist 1-2 Minuten, bis man wieder grünes Licht erhält. Wer täglich den gleichen Weg zur Arbeit fährt, kennt die Ampelphasen und weiß, wo es sich lohnt den Motor abzustellen.

Auch wenn ständiges Anlassen kurzzeitig mehr Benzin verbraucht, das was Sie durch das gelegentliche Abstellen des Motors einsparen steht in keinem Verhältnis. Nutzen Sie diese einfache Möglichkeit, um effektiv und einfach wertvollen Kraftstoff zu sparen.

Wer also Sprit sparen möchte, sollte ab etwa 20-30 Sekunden Wartezeit den Motor abstellen. Allerdings lohnt sich das Ganze für den Spritverbauch und die Umwelt nur, wenn das Fahrzeug betriebswarm ist. Moderne Autos mit Start-Stopp-Funktion erkennen selbständig, ob es sich lohnt, den Motor auszuschalten.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Benzin sparen aus der Kategorie Auto & Verkehr

Kommentare:

1. Thomas meint:
14.11.2014 20:05 Uhr

Super Einsparung, super Idee, wenn ich dann endlich für 5,00 € Benzin gespart habe, brauch ich für 500,00 einen neuen Anlasser. Mit noch mehr Glück eine neue Schwungscheibe und wenn schon denn schon, die Kupplung auch gleich dazu. Wir sparen, koste es was es wolle.

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Sekundenkleber von Haut und Händen entfernen
Sie haben Sekundenkleber auf der Haut und suchen nun eine effektive Methode, die Klebereste von Fingern und Händen zu entfernen? Welche Hausmittel helfen, lesen Sie hier.
Kleidung zum Jahreszeitenwechsel richtig einlagern
Neigt sich eine Jahreszeit zum Ende, ändern sich auch die Temperaturen und die Art der Bekleidung. Wie man zum Jahreszeitenwechsel seine Kleidung richtig aufbewahrt, lesen Sie hier.
Tipps gegen rote, geschwollene und faltige Augen
Sie möchten etwas gegen müde Augen tun, um wieder frischer und jugendlicher zu wirken? Einfache Hausmittel gegen Rötungen, Schwellungen und Falten finden Sie hier.
Versalzene Spaghetti und Nudeln retten
Sie haben Ihre Nudeln beim Kochen zu sehr gesalzen? Wie man versalzene Spaghetti noch retten kann, erfahren Sie in diesem Tipp.
Tipps für schwarze und dunkle Wäsche
Erfahren Sie an dieser Stelle, wie Sie dunkle und schwarze Kleidungsstücke richtig waschen und wie man den muffigen Geruch trotz Flüssigwaschmittel loswird.