Gesichtsgymnastik für straffe Haut

Muskeltraining fürs Gesicht

Gesichtsgymnastik für ein jüngeres Aussehen Albert Schweitzer sagte einst: „Mit zwanzig Jahren hat jeder das Gesicht, das Gott ihm gegeben hat, mit vierzig das Gesicht, das ihm das Leben gegeben hat, und mit sechzig das Gesicht, das er verdient.“ Tatsächlich ist es nicht erstrebenswert, jegliche Gesichtsmimik mittels chirurgisch möglicher Eingriffe lahmzulegen, selbst wenn es theoretisch machbar ist. Und wenn einem ein Mensch im besten Alter begegnet, dessen Gesicht nicht das kleinste Lachfältchen aufweist, dann ist eher Vorsicht geboten, denn Bewunderung.

Nichts desto trotz darf man dem Zahn der Zeit durchaus etwas entgegensetzen. Mit zunehmendem Alter stellen sich nämlich nicht nur Falten ein, sondern auch Hängebäckchen oder das gefürchtete Doppelkinn. Das liegt ganz einfach am schlaffer werdenden Bindegewebe. Und während Lachfalten sympathisch machen und der Attraktivität ganz sicher nicht schaden, sieht es mit einem zerknautschten Gesicht á la Walter Matthau oder Peter Falk ein wenig anders aus. Zumindest für die weiblichen Zeitgenossen. Was hilft? Neben gesunder Ernährung kann auch regelmäßige Gesichtsgymnastik den Alterungsprozess ein wenig aufhalten. Deren Wirkung wird, zugunsten teurer Cremes, noch immer unterschätzt.

Gesichtsgymnastik / Übungen fürs Gesicht

26 Gesichtsmuskeln gibt es und trainierte Muskeln sind natürlich maßgeblich an einem straffen Gesicht beteiligt. Die schlechte Nachricht: Ohne Fleiß kein Preis. Wer die Übungen nur gelegentlich absolviert, wird kaum Erfolge spüren. Tägliches Training ist daher Pflicht. Wer’s schafft, kann seine Gesichtsmuskeln ruhig mehrmals täglich trainieren. Zum Beispiel mit diesen kleinen Übungen:

  • Gegen das Doppelkinn: Einfach die Faust unters Kinn pressen und dann versuchen, den Mund gegen den Widerstand zu öffnen. Spannung 10 Sekunden halten, entspannen und die Übung fünfmal wiederholen.
  • Gegen Hamsterbäckchen: Langsam einen Luftballon aufblasen, Spannung kurz halten. Dann die Luft langsam wieder vom Luftballon in den Mundraum entweichen lassen, die Luft dabei jedoch nicht schlucken. Kurze Pause und dann die Übung fünfmal wiederholen.
  • Gegen hängende Mundwinkel: Breit lächeln und dabei die Mundwinkel so weit zur Seite ziehen, als sollten sie die Ohren berühren. Spannung wieder 10 Sekunden halten, danach entspannen und die Übung fünfmal wiederholen.
  • Anschließend noch die altbekannte Übung, bei der die Vokale des Alphabets tonlos und mit übertriebener Mimik zum Besten gegeben werden und schon erhält das Gesicht eine Frischzellenkur, die man nicht nur spürt, sondern auch sieht.

Aber wie gesagt: Erfolge der Gesichtsgymnastik sieht man erst bei konsequentem Training. Da sind die Gesichtsmuskeln ebenso unnachgiebig, wie die Muskulatur an Beinen oder Po.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Gesichtspflege aus der Kategorie Beauty & Wellness

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Gesunder Schlaf: Tipps zum Matratzenkauf
Sie suchen die optimale Matratze? Was es beim Matratzenkauf alles zu beachten gibt und welche Werte für einen gesunden Schlaf wichtig sind, erfahren Sie hier.
Screenshot am Mac bzw. MacBook machen
Sie möchten von Ihrem Bildschirm oder einzelnen Fenstern Screenshots anfertigen? Wie Sie dies auf einem Mac oder MacBook mittels Tastenkombination bewerkstelligen, erfahren Sie hier.
Hautpflege mit Ölen für Gesicht und Körper
Egal ob trockene oder fettige Haut, beide Hauttypen profitieren von einer Ölpflege. Wie man das richtige Speiseöl findet und wie es angewendet wird, zeigt Ihnen dieser Artikel.
Fencheltee selber machen
Fenchel ist gesund und wirkt verschiedenen Beschwerden entgegen. Wie Sie Fencheltee ganz einfach selber machen können, erfahren Sie hier.
Die richtigen Handschuhe für die Handpflege
Wenn Sie Ihre Hände mit einer pflegenden Handmaske verwöhnen möchten, sollten Sie auch geeignete Handschuhe tragen, um Flecken zu vermeiden. Tipps dazu erhalten Sie hier.