Sparen beim Lebensmitteleinkauf

So können Sie beim Einkauf von Lebensmitteln Geld sparen

Für viele Menschen ist es leider zur Notwendigkeit geworden, auf ihre Ausgaben für Einkäufe aller Art zu achten. Eine gute Möglichkeit zum Einsparen bietet der aufmerksame Lebensmitteleinkauf. Schließlich werden bestimmte Nahrungs- und Lebensmittel ständig benötigt und dementsprechend groß ist auch das Sparpotential. Wenn man weiß, worauf man beim Lebensmittelkauf achten muss, lässt sich der Einkauf im Supermarkt oder Discounter günstig gestalten.

Preisunterschiede der Lebensmittel in verschiedenen Märkten

Unterschiedliche Märkte bieten auch unterschiedliche Preise. Leider ist es für den Verbraucher nicht immer leicht zu erkennen, welche Produkte und Lebensmittel wirklich billiger beziehungsweise teurer sind. So ist es auch kein Wunder, dass bestimmte Preise sich kaum unterscheiden, während der eine Markt bestimmte Produkte deutlich günstiger anbietet, im Gegenzug andere Waren aber wiederum teurer verkauft. Hier hilft es nur, wenn Sie als Verbraucher beim Lebensmitteleinkauf genau wissen, was bestimmte Produkte in verschiedenen Märkten kosten. Je nach Menge und Lage der Discounter kann es sich dann auch lohnen, bestimmte Lebensmittel in dem einen und bestimmte in einem anderen zu kaufen.

Auf Produktmarken von Lebensmitteln achten

Der erste Schritt zum Sparen beim Lebensmitteleinkauf ist, darauf zu achten, welche Produktmarken zur Auswahl stehen. Oftmals greift man beim Einkaufen zu typischen Marken aus der Werbung. Meist kennt man deren Qualität und sieht keine Notwendigkeit, andere Marken zu testen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und so wird auch beim Lebensmitteleinkauf selten experimentiert. Die Beschäftigung mit anderen Marken lohnt sich jedoch. Oftmals gibt es günstigere Marken, die zwar eine andere Rezeptur, aber teilweise sogar den gleichen Herstellungsort wie teure Markenprodukte haben.

Eine weitere gute Alternative sind die sogenannten Hausmarken. Viele Supermärkte und Discounter haben eigene Marken in vielen Produktbereichen, die ebenfalls durch eine gute Qualität bestechen und oft deutlich günstiger sind als äquivalente, teure Markenprodukte. Auch wer auf biologische Lebensmittel setzt, der kann mit den Hausmarken einiges an Geld sparen.

Auf die Positionierung der Produkte achten

Ein weiterer wichtiger Punkt, für das Sparen beim Lebensmitteleinkauf, ist die Berücksichtigung der Produktpositionierung. Da die meisten Menschen möglichst schnell, effektiv komfortabel einkaufen wollen, werden die teureren Produkte direkt in Griffhöhe, also in der Mitte des Regals, platziert. Ein Blick nach oben und unten lohnt sich jedoch, da sich hier meist die günstigeren Alternativen finden lassen. Diese Lebensmittel bzw. Produkte werden häufig an schwer erreichbaren Stellen platziert. Unterbewusst scheuen viele den Aufwand, da man sich entweder bücken oder strecken muss, will man die günstigen Lebensmittel erreichen. Um beim Lebensmitteleinkauf zu sparen, ist diese kleine Zusatzbewegung und die entsprechende Aufmerksamkeit jedoch lohnenswert.

Neben der direkten Positionierung im Regal, sollten Sie auch auf die hervorgehobene Platzierung der Waren im Supermarkt achten. Oft werden bestimmte Produkte für eine gewisse Zeit an der Stirnseite von Gängen platziert, da hier die meisten Kunden vorbeikommen. Teilweise handelt es sich hierbei um besondere Angebote, denen Sie durchaus Ihre Aufmerksamkeit schenken sollten. Grundsätzlich sollten Sie jedoch nicht davon ausgehen, dass alle derart platzierten Lebensmittel oder Produkte gleichzeitig auch Sonderangebote sein müssen. Greifen Sie daher nicht einfach blind zu. Teilweise wird diese Positionierung auch als besondere Marketingmaßnahme eingesetzt und der Preis des Produktes ist nach wie vor der gleiche. Achten Sie also bewusst darauf, um was für eine Produktpositionierung es sich handelt und behalten Sie die Preise im Auge.

Auf die Verpackungsgröße achten

Neben dem reinen Preisvergleich zwischen Produkten ist es ebenfalls sinnvoll, die Verpackungsgrößen der Lebensmittel zu berücksichtigen. Nur weil bestimmte Produkte rein optisch die gleiche Größe haben, bedeutet dies nicht, dass sie auch tatsächlich den gleichen Verpackungsinhalt aufweisen. Vergleichen Sie deshalb neben den Preisen auch Gewicht oder Füllmenge, welche auf dem Preisschild oder der Packung zu finden sind. Auf diese Weise können Sie den Kauf von Lebensmitteln verhindern, die vermeintlich günstiger sind, jedoch gleichzeitig weniger Inhalt mitbringen.

Auch der Vergleich zwischen unterschiedlichen Verpackungsgrößen des gleichen Produktes ist oft ratsam. Teilweise sind größere Abpackungen im Vergleich zum Inhalt günstiger, als kleinere Abpackungen. Aber Vorsicht: Es gibt auch Fälle, bei denen vermeintlich größere Sparpackungen letztendlich teurer sind. Hier wird der einfach Umstand ausgenutzt, dass die meisten Verbraucher wie selbstverständlich davon ausgehen, dass größere Packungen billiger angeboten werden. Da die Menge im Verhältnis zum Preis nicht immer leicht im Kopf zu rechnen ist, sollten Sie unbedingt einen Taschenrechner mitnehmen und so die Preise vergleichen oder die Preisschilder genauer studieren. Auf diesen und auf einigen Packungen werden nämlich die Grundpreise, wenn auch kleingedruckt, für beispielsweise 100 Gramm, 1 Kilogramm oder 1 Liter angegeben.

Ebenfalls gibt es von Zeit zu Zeit besondere Angebote, bei denen Sie zum gleichen Preis eine Abpackung eines Produktes mit Extrainhalt erhalten können. Meist werden solche Packungen mit Aufschriften wie „20% mehr Inhalt“ oder ähnlichem gekennzeichnet und sind in der Regel zeitlich begrenzt.

Sparen beim Lebensmitteleinkauf durch Sonderangebote

Discounter bieten ihren Kunden wöchentliche Sonderangebote. Zwar ist nicht jedes Sonderangebot gleichzeitig die günstigste Alternative, der Vergleich mit den normalen Wochenangeboten kann sich jedoch lohnen. Wenn Sie einen Wocheneinkauf planen und beim Lebensmitteleinkauf sparen wollen, können Sie sich beispielsweise an den Sonderangeboten der Woche orientieren und diese in Ihren Speiseplan integrieren. Sie sollten jedoch nicht von Supermarkt zu Supermarkt fahren, um jeweils ein bestimmtes Angebot zu kaufen, da sich Ihre Ersparnis beim Einkauf dann im Vergleich zu den Fahrkosten meist nicht mehr lohnt.

Mindesthaltbarkeitsdatum beim Lebensmittelkauf beachten

Beim Kauf von Lebensmitteln kann das Mindesthaltbarkeitsdatum entscheidend sein, wenn es ums Sparen geht. Meist werden neuere und damit länger haltbare Lebensmittel im Regal weiter hinten platziert, während die Ware mit dem kürzesten Mindesthaltbarkeitsdatum nach vorn geholt wird. Suchen Sie also gezielt nach länger haltbaren Lebensmitteln, damit Sie am Ende nicht so viel wegschmeißen müssen.

Auf die Menge kommt es an

Wer beim Lebensmitteleinkauf wirklich sparen möchte, sollte auch daran denken, dass bestimmte Lebensmittel schnell verderben und einige Packungen zu groß für den Bedarf sind. Es lohnt sich nicht, den einen oder anderen Euro zu sparen, wenn man am Ende angebrochene Packungen und verdorbene Lebensmittel in den Müll entsorgen muss, weil sie nicht mehr genießbar sind. Gerade in Single-Haushalten wird viel weggeschmissen. Kaufen Sie daher immer nur die Menge, die Sie auch wirklich verzehren können. Zwar sparen Sie bei einem Großeinkauf Zeit und ggf. Benzinkosten, verlieren jedoch auch eine Menge an Geld, wenn Sie immer die Hälfte wegschmeißen müssen. Gerade bei Obst und Gemüse sollten Sie auf die Menge achten und diese Lebensmittel lieber mehrmals die Woche einkaufen. Aber auch Wurst, Eier, Käse und Milch sind nicht ewig haltbar und sollten demnach nicht auf Vorrat gekauft werden.

Und zu guter Letzt: Kaufen Sie nicht mit leerem Magen ein!

Wenn Sie die beschriebenen Tipps befolgen, bewusst einkaufen gehen und auf die Produkte achten, die Sie kaufen, dann können Sie beim Lebensmitteleinkauf sparen und Ihre monatlichen Gesamtausgaben somit etwas senken.

Diesen Tipp bewerten:

 

Mehr zum Thema: Sparen aus der Kategorie Shopping

Kommentare:

1. Uwe meint:
30.06.2010 19:05 Uhr

Manche noname-Produkte sind genau die selben wie Markenprodukte und da kann man viel sparen. Wobei ich bei vielen Produkten auch merke, dass die Markenprodukte viel leckerer und qualitativer sind.

2. Lukas meint:
13.07.2010 23:32 Uhr

Danke für die guten Tipps, damit kann man echt ne Menge sparen, besonders langfristig gesehen. Ich muss meinem Vorposter jedoch auch Recht geben, dass manche Markenprodukte einfach besser sind.

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 Email-Adresse *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Hemden ohne Bügeleisen glätten / bügeln
Sie kämpfen im Urlaub und auf Reisen immer mit zerknitterten Hemden und Hosen? Wie man Kleidungsstücke ohne zu bügeln faltenfrei bekommt, lesen Sie hier.
Dateien auf dem Mac sofort löschen
Sie möchten beim Mac bestimmte Dateien sofort löschen? Welche Tastenkombination dafür in Frage kommt, lesen Sie hier.
Schlechte Kokosnuss im Supermarkt erkennen
Sie mögen frische Kokosnüsse? Erkennen Sie bereits im Supermarkt, ob die exotische Frucht noch genießbar ist.
Handpeeling mit Olivenöl oder Zucker selber machen
Haben Sie Lust, Ihre Hände mit einem selbstgemachten Peeling zu verwöhnen? An dieser Stelle finden Sie zwei Rezepte für natürliche Handpeelings.
Schnittblumen länger frisch halten
Sie haben einen Strauß Blumen geschenkt bekommen und suchen nun eine Möglichkeit, um Schnittblumen länger frisch zu halten? Hier erfahren Sie, wie Sie Blumen länger haltbar machen können.