Zitronenmaske gegen unreine Haut selber machen

Eine Gesichtsmaske mit Zitrone, Quark und Honig selbst herstellen

Zitrone fürs Gesicht Zitronen werden als natürliches Mittel im Beauty- und Wellnessbereich auch äußerlich angewendet und sorgen dabei für rosige und gut durchblutete Haut. Aber auch all diejenigen, die sich über vergrößerte Poren oder Pigmentflecken ärgern, können mit einer regelmäßiger Zitronensaft-Abreibung Ihr Hautbild verbessern. Zitronen können jedoch noch weitaus mehr. In Kombination mit Magerquark und Honig bekämpfen sie lästigen Fettglanz und sorgen für reinere Haut. Zudem hilft eine Zitronenmaske auch gegen trockene Haut, da Quark und Honig eine befeuchtende Wirkung haben. Und da man sich eine Zitronen-Quark-Maske ganz einfach selber machen kann, hat man auch Einfluss auf die Zutaten und Inhaltsstoffe.

Zutaten der Zitronen-Quark-Maske

Die Haut glänzt, die Poren sind vergrößert und es tauchen immer wieder kleine Unreinheiten und Pickel auf? Dann ist es Zeit für eine selbstgemachte Zitronenmaske, die in dieser Wirkstoffkombination mattierend und besänftigend wirkt. Mischt man das Fruchtfleisch der Zitrone mit dem Speisequark, erhält die Haut eine belebende Pflegeration mit extra frischem Duft. Nachhaltiger Erfolg zeigt sich bei dieser Form der Gesichtsmaske allerdings erst, wenn das Ganze 2-3x wöchentlich aufgetragen wird. Zutaten und Hilfsmittel für eine hausgemachte Zitronenmaske sind:

  • 1 Zitrone (Bio-Qualität)
  • 2 EL Quark (Magerstufe 1,5 % Fettgehalt)
  • 2 TL Honig
  • Saftpresse
  • Schälchen zum Anmischen der Gesichtsmaske

Zitronenmaske selber herstellen

Nachdem Sie Ihr Gesicht von Fett und Schmutz gereinigt haben, halbieren Sie zunächst die Zitrone und pressen diese aus. Anschließend geben Sie ca. 2 EL vom frischen Zitronensaft in das Schälchen. Danach fügen Sie den Quark und Honig hinzu und verrühren alles zu einem gleichmäßigen Brei. Nun wird die Zitronenmaske messerdick aufs Gesicht auftragen und lediglich die Augenpartie ausgespart. Nach ca. 20 Minuten Einwirkzeit können Sie die Maske sanft mit einem, in lauwarmes Wasser getränktem Tuch, wieder abnehmen. Ideal ist es, die Prozedur mit einem kalten Guss abzuschließen. Hinterher können Sie einfach wie gewohnt die übliche Pflegecreme auftragen.

Ellenbogenpflege mit Zitrone

Die beiden Zitronenhälften sind zu schade, um sie gleich zu entsorgen - denn sie zaubern auch streichelzarte Ellenbogen. Die Haut an den Ellenbogen wird oft sträflich vernachlässigt und ist meist schuppig und trocken. Einfach die Ellenbogen in je eine Zitronenhälfte stützten und eine Viertelstunde in dieser - leider nicht ganz so bequemen Position - ausharren. Anschließend den Zitronensaft gründlich abwaschen und die Hautpartien dick mit der üblichen Pflegecreme behandeln.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Gesichtspflege aus der Kategorie Beauty & Wellness

Kommentare:

1. Franzi meint:
11.12.2012 02:18 Uhr

Hallo,

ich habe gerade eben schon eine ähnliche Frage zur Eiweiß-Zitrone-Maske gestellt.

Auch über das in den Karotten enthaltene Vitamin A habe ich schon negative Sachen gelesen. Stimmt es, dass man Vitamin A überdosieren kann? Was passiert, wenn man es zu oft, zu viel verwendet / zu sich nimmt?

Ist es möglich, dass ich mir von diesen Karotten ein bisschen Saft presse und einen Klecks Olivenöl dazu mische und es dann jeden Tag als eine Art Serum unter der Creme verwende oder es zur Creme dazu mische?

Werde ich dann gelb? Kann mir jemand helfen?

2. Marc meint:
11.12.2012 14:28 Uhr

Also Vitamin A kann man nur in künstlicher Form überdosieren. Aber selbst wenn man künstliches Vitamin A auf die Haut aufträgt, relativiert sich das Ganze, da es bei den besagten Überdosierungsproblemen immer um die Einnahme von Vitamin A ging. So derart viele Möhren, wie hierfür nötig sind, kann man gar nicht essen oder als Saft trinken. Zu viele Karotten können zwar die Haut tatsächlich braun färben (nicht gelb) - aber eher im Sinne einer gesunden Bräune.

Zu der anderen Frage mit der selbstgemachten Gesichtscreme aus Möhren und Olivenöl: Ich denke nicht, dass es bei diesen natürlichen Zutaten Probleme bei einer täglichen Anwendung gibt.

3. Franzi meint:
11.12.2012 21:50 Uhr

Vielen Dank!

4. Marie meint:
24.03.2013 16:42 Uhr

Kann man schon einen Effekt nach einer Anwendung sehen?

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Sauna vor dem Training oder Wettkampf?
Sport und Sauna ergänzen sich gut. Doch ist es überhaupt sinnvoll, vor dem Training oder Wettkämpfen in die Sauna zu gehen?
BH in der Waschmaschine oder per Hand waschen?
Sie lieben Ihre BHs und möchten diese auf die richtige Weise reinigen und pflegen? Wie man die Büstenhalter richtig wäscht und vor allem schonend trocknet, lesen Sie hier.
Körperpflege und Entgiftung nach dem Mond / Mondphase
Sie möchten Ihren Körper pflegen, aufbauen oder entgiften? Angeblich soll die richtige Mondphase diese Vorhaben unterstützen. Weitere Infos gibt es hier.
Weniger Strahlung im Flugmodus beim iPhone
Sie wollen zumindest in der Nacht auf Handystrahlen verzichten und fragen sich, ob ein iPhone im Flugmodus weniger Strahlung emittiert? Die Antwort finden Sie hier.
Gänsefingerkraut - Anwendungsgebiete und Wirkung
Sie neigen hin und wieder zu Krämpfen und muskulären Verspannungen? Wie das Gänsefingerkraut hier Abhilfe schafft und welche Wirkungen die Pflanze noch aufweist, verraten wir Ihnen hier.