Schlechte Kokosnuss im Supermarkt erkennen

So erkennen Sie eine überreife Kokosnuss bereits im Supermarkt

Geöffnete Kokosnuss Kokosnüsse sind unheimlich lecker und gesund. Besonders ärgerlich ist es jedoch, wenn man die exotische Frucht der Kokospalme im ungenießbaren Zustand mit nach Hause bringt und dann voller Enttäuschung feststellen muss, dass die Kokosnuss bereits verdorben ist. Bei den meisten Früchten und Obstsorten kann man die Reife bereits am äußeren Erscheinungsbild der Frucht erkennen. Nicht so bei Kokosnüssen, diese lassen auf den ersten Blick keine Rückschlüsse bezüglich ihres Reifegrades zu. Zum Glück gibt es jedoch eine Methode, mit der sich der innere Zustand der Kokosnuss zumindest etwas besser abschätzen lässt.

So erkennen Sie schlechte Kokosnüsse

Ob eine Kokosnuss bereits zu lange im Supermarkt liegt, lässt sich unter Umständen mit dem sogenannten Schütteltest feststellen. Nehmen Sie die Kokosnuss und schütteln Sie diese. Klingt es so, als wäre diese voll mit Flüssigkeit, so ist die Kokosnuss in den meisten Fällen genießbar. Je voller es sich anhört, umso frischer sollte die exotische Frucht sein. Ältere Kokosnüsse trocknen im Inneren aus, bis irgendwann gar kein Kokoswasser mehr enthalten ist. Eine solche Frucht inklusive dem restlichen Kokoswasser schmeckt seifig und ist damit ungenießbar.

Allerdings hat diese Methode durchaus ihre Schwächen und zeigt oftmals nur an, ob im Inneren der Kokosnuss noch genügend Wasser vorhanden ist. Leider kann in der Praxis eine Kokosnuss auch dann schlecht sein, wenn sie noch ausreichend Feuchtigkeit enthält. Wer hundertprozentig sicher sein will, muss die Kokosnuss öffnen und schauen, ob diese einen ranzigen Geruch verströmt oder ob das Kokosnusswasser nach Seife schmeckt.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Lebensmittel aus der Kategorie Shopping

Kommentare:

1. Werner meint:
18.11.2009 12:07 Uhr

Aber es kann auch sein, dass Kokoswasser drin ist und die trotzdem vergammelt ist!

2. Katariina meint:
25.03.2011 21:23 Uhr

Stimme Werner zu. Habe eben so eine Nuss geöffnet, Wasser war jede Menge drin, und sie hat trotzdem seifig geschmeckt. Gibt es vielleicht eine bestimmte Zeit im Jahr, in der man Kokosnüsse in deutschen Supermärkten generell nicht kaufen sollte?

3. Daniel meint:
20.05.2011 22:46 Uhr

Habe heute auch 2 Kokosnüsse gekauft. Bei beiden den Schütteltest gemacht, waren auch beide randvoll mit Kokosmilch. Allerdings bei der einen war die Milch schon braun und gammelig und bei der anderen war sie klar milchig, aber auch gammelig.

Hab die beiden Nüsse dann umgetauscht, aber bei den beiden neuen Kokosnüssen war es genau das gleiche.

Ich glaube, ich muss die Kokosnüsse selber von der Palme pflücken, sonst wird das nichts.

4. Many meint:
08.11.2013 17:41 Uhr

Habe jetzt die 2. Kokosnuss in dieser Woche bei Kaufland gekauft. Beide haben den Schütteltest bestanden, dennoch waren beide schlecht. Im Inneren der Kokosnuss war sie dort, wo die Flüssigkeit wohl unbewegt war, solange sie im Regal lag, milchig weiss verfärbt. Die Kokosmilch war wirklich eklig säuerlich. Also 100% beide schlecht. Leider habe ich den Bon nicht mehr, daher landeten nun 2 x 1,49 Euro in der Tonne.

Das ärgert einen schon. Zum einen wegen dem Geld, zum anderen, weil man sich auf die leckere Kokosnuss gefreut hatte. Das ist mir früher nie passiert. Ist das jetzt gang und gäbe, dass es die kaum noch frisch gibt?

5. Lisa meint:
01.11.2014 23:41 Uhr

Mir ist mal passiert, dass die Kokosnuss beim Schütteln ein Geräusch gemacht hat - als wäre ein kleiner Plastikball drinnen... die war meiner Meinung nach ebenfalls vergammelt.

6. Manuel meint:
25.03.2015 22:56 Uhr

Der Schütteltest oder Risse sagen kaum was aus. Es kommt auf die Lagerzeit im warmen an. Leider sind die Supermärkte so dumm und kühlen die Kokosnüsse nicht. Es gibt aber Hinweise. Die Form der Nuss, sowie die Beschaffenheit der 3 Öffnungen sagen viel aus. Die Nuss sollte ein eher spitzes Ende haben und die Öffnungen ganz glatt sein. Die Jahreszeit ist auch von Bedeutung. Ich habe die besten immer im Sommer erwischt.

7. Crazy meint:
28.10.2016 17:04 Uhr

Ich esse gerade eine Kokosnuss! xD

8. Fuzzy meint:
21.11.2017 16:26 Uhr

ich habe die Milch (0,10 ml) einer Kokosnuss getrunken, die schon bräunlich war. Dann habe ich die Nuss geöffnet und die war innen faul. Was kann jetzt passieren? Durchfall? Koma, oder lauert sogar der Sensenmann?

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Wohnung verschönern - Tipps zum schöner Wohnen
Sie fühlen sich in den eigenen vier Wänden nicht mehr richtig wohl und möchten Ihre Wohnung schöner gestalten? Hier erfahren Sie, wie Sie mit einfachen Tipps Ihre Wohnung verschönern können.
Gesichtsmaske mit Weintrauben selber machen
Sie möchten Ihr Gesicht auf natürliche Weise pflegen und dabei auf die Kraft der Weintrauben setzen? Wie Sie eine Traubenmaske selber machen können, verraten wir Ihnen hier.
Karottenflecken / Möhrenflecken aus Kleidung entfernen
Karottenflecken können recht hartnäckig sein. Wie Sie unschöne Möhrenflecken mit Hausmitteln aus der Kleidung entfernen können, erfahren Sie hier.
Die Netiquette der E-Mail im Berufsleben
Wer im Geschäftsleben E-Mails verfasst, muss die sogenannte Netiquette beachten. Worauf Sie beim Verfassen von E-Mails Wert legen sollten, können Sie hier erfahren.
Handpeeling mit Olivenöl oder Zucker selber machen
Haben Sie Lust, Ihre Hände mit einem selbstgemachten Peeling zu verwöhnen? An dieser Stelle finden Sie zwei Rezepte für natürliche Handpeelings.