Bewerbung: Job-Speed-Dating beim Vorstellungsgespräch

Tipps zu Bewerbungsgesprächen der schnellen Art

Bewerbungsgespräch Ein Speed-Dating bei der Bewerbung um den neuen Job? Unter einem Speed-Dating versteht man doch für gewöhnlich die verkrampften Veranstaltungen im Zeichen der Stoppuhr, bei denen Singles einander auf den Zahn fühlen, um sich dann innerhalb weniger Minuten zu entscheiden, ob man nun zueinander passt oder nicht. Speed-Dating ist nicht jedermanns Sache und wer es lieber etwas überlegter und ruhiger angeht, meidet derartige Dating-Formen meist. Dumm nur, dass das, was sonst den Adrenalinspiegel der Bindungswilligen in die Höhe treibt, mittlerweile als Job-Speed-Dating klammheimlich im Bewerbungsalltag Einzug gehalten hat. Was tun, wenn der Traumjob nur übers Job-Speed-Dating vergeben wird? Wie läuft so was überhaupt und wie ernst ist so ein Bewerbungsgespräch zu nehmen?

Gute Vorbereitung beim Job-Speed-Dating

Das Wichtigste vorweg: Obwohl sich diese Art des Vorstellungsgesprächs deutlich von den herkömmlichen unterscheidet, ist es nicht weniger ernst zu nehmen, im Gegenteil. Denn bietet das normale Bewerbungsgespräch durch nette Einstiegsplaudereien wenigstens noch die Möglichkeit, der anfänglichen Nervosität Herr zu werden oder kleine Patzer auszumerzen, geht es beim Job-Speed-Dating gleich ans Eingemachte. Hier zählt es, auf den Punkt voll konzentriert zu sein. Und das gelingt nur, indem man sich akribisch auf das Vorstellungsgespräch vorbereitet und sich vorab über die wichtigsten Punkte Gedanken macht.

Nur eine Chance für den ersten Eindruck beim Vorstellungsgespräch

Gerade weil es sich beim Job-Speed-Dating um so kurze Bewerbungsgespräche mit einer Dauer von ca. 8-10 Minuten handelt, kann der erste Eindruck über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Die Zeit, um ein schiefes Bild zu korrigieren, bleibt meist nicht. Dementsprechend sind korrekte und der anvisierten Position angemessene Kleidung sowie ein sympathisches Auftreten Pflicht. Wichtig: Während des Gesprächs immer Blickkontakt mit dem Gesprächspartner halten und nicht nervös die Augen umherschweifen lassen.

Die Beweggründe beim Job-Speed-Dating in Worte fassen

Warum soll es gerade dieses Unternehmen sein und kein anderes? Was fasziniert einen an der ausgeschriebenen Position und welche der eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen sind eine Bereicherung für den potenziellen Arbeitgeber? Wer diese Fragen überzeugend und ohne zu zögern im knappen Vorstellungsgespräch beantworten kann, sammelt auf jeden Fall Pluspunkte.

Wissen ist Macht - Vor dem Speed-Dating Infos einholen

Wichtig sind alle unternehmensrelevanten Informationen, die auch bei jedem anderen Bewerbungsgespräch von Bedeutung sind. Womit beschäftigt sich das Unternehmen, was sind die herausragenden Produkte und Dienstleistungen, wurde das Unternehmen in jüngster Zeit in den Medien erwähnt? Ebenso wichtig ist es, auf fachliche Fragen angemessen antworten zu können und das ist umso entscheidender, je spezialisierter die ausgeschriebene Position ist.

Eigenwerbung erlaubt - aber bitte glaubhaft

Beim Job-Speed-Dating werden die kleinen, in Bewerbungsgesprächen so beliebten Flunkereien schnell enttarnt. Vor allem bei der Bitte, einige der typischen Charaktereigenschaften zu benennen, ist Vorsicht angezeigt. Wer hierbei auf die oft bemühte Stressresistenz verweist, derweil aber nervös auf dem Stuhl herumrutscht und sich ständig verhaspelt, schießt ein Eigentor. Genauso kann man sich nicht als wahres Energiebündel verkaufen, wenn einem die Aufregung in eine Art Schockstarre verfallen lässt.

Übung macht den Meister

Das schnelle Frage-Antwort-Spiel beim Job-Speed-Dating ist anstrengend und ungewohnt. Allerdings lässt sich das Ganze zum Glück hervorragend mit einem Partner zu Hause üben. Zunächst schreibt sich der Übungspartner die gängigsten Fragen auf, mit denen in einem Bewerbungsgespräch zu rechnen ist. Dann wird die Uhr gestellt und los geht’s. Wer mag, kann das kurze Vorstellungsgespräch auch in einem belebten Café proben, bei dem es einem womöglich etwas schwerer fällt, sich voll und ganz auf den Gesprächspartner zu konzentrieren. Denn schließlich geht es auch beim Job-Speed-Dating eher lebhaft und unruhig zu.

Kurz gesagt: Das Job-Speed-Dating ist nichts weiter als ein herkömmliches Bewerbungsgespräch, außer dass es wesentlich straffer organisiert ist. Wer das beherzigt und sich entsprechend vorbereitet, ist für den Ernstfall bestens gerüstet.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Bewerbung aus der Kategorie Job & Karriere

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 Email-Adresse *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Schwarzes oder weißes Fliegengitter?
Sie möchten sich mittels Fliegengitter vor Mücken, Spinnen, Fliegen und anderen Insekten schützen? Hier erfahren Sie, welche Farbe Sie nehmen sollten.
Gespräche richtig führen - Tipps zu Gesprächen mit Fremden
Diese Tipps zeigen Ihnen, wie Sie Gespräche mit fremden Personen richtig führen können und welche Fettnäpfchen auf Sie warten.
Was tun bei Muskelkater? - Behandlung
Was passiert beim Muskelkater in unseren Muskeln und wie bekommen wir das lästige Gefühl am schnellsten wieder los?
Wie kann man das Arbeitsklima im Büro / Betrieb verbessern?
Das Arbeits- und Betriebsklima hängt auch maßgeblich von einem selbst ab. Wie man das Miteinander in Betrieb und Büro verbessern kann, zeigen wir Ihnen hier.
Haferflockenmaske / Peeling mit Haferflocken selber machen
Sagen Sie der grauen Winterhaut ade und gönnen Sie sich eine Haferflockenmaske. Wie Sie ein Peeling mit Haferflocken selber machen können, zeigt Ihnen dieser Tipp.