Wäsche richtig waschen

Schonend und gründlich Wäsche waschen

Durch richtiges Waschen wird die Wäsche nicht nur besonders sauber, sondern auch noch schonend behandelt und sieht länger gut aus. Dabei kommt es nicht nur auf das jeweilige Waschmittel, sondern auch auf die Art des Waschens an.

Vollwaschmittel voll gut?

Für weiße Wäsche sind Vollwaschmittel gut geeignet, da sie optische Aufheller enthalten. Für Buntwäsche eignen sich jedoch Colorwaschmittel besser. Bei dem Kauf des Waschmittels können Sie sich natürlich von der Werbung leiten lassen. Besonders hilfreich bei der Entscheidung sind vor allem die von der Stiftung Warentest durchgeführten Versuche.

Maschine nur wenig befüllen?

Es heißt, dass man möglichst viel Platz in der Maschine lassen soll, damit die Wäsche richtig sauber wird. Neue Studien haben jedoch ergeben, dass, wenn die Maschine voll ist, die Wäsche ganz besonders sauber wird. Der Grund ist einfach. Die Wäsche reibt aneinander und dadurch wird mehr Schmutz entfernt. Eine Handbreit Platz zwischen den Wäschestücken sollte man aber dennoch haben. Besonders empfindliche Feinwäsche kann durch die Reibung mit anderen Wäschestücken allerdings Schaden nehmen. Diese sollte man aus deswegen besser separat waschen.

Flüssige Waschmittel vermeiden hässliche Flecken

Auch wenn sie genauso effizient waschen wie Pulverwaschmittel, dann bleiben bei flüssigem Waschmittel keine hässlichen weißen Pulverflecken. Vor allem bei schwarzer Kleidung lohnt die Investition in ein flüssiges Waschmittel. Siehe auch: Weiße Flecken auf der Kleidung

In einer Farbe waschen

Alles in die Waschmaschine stopfen, egal welche Farbe es hat? Lieber nicht! Besonders wichtig für langanhaltende Farbe sind getrennte Waschgänge. Hier sollte man zumindest die Einteilung „schwarz“, „weiß“ und „bunt“ einhalten. Da es natürlich weder für Geldbeutel noch Umwelt gut ist, wenn man ein buntes T-Shirt allein in der Maschine wäscht, so kann man „verwandte Farben“ wie orange und gelb oder pink und rot in einer Maschine waschen.

Wie heiß soll man waschen?

Natürlich muss Wäsche sauber werden. Das bedeutet aber nicht notwendigerweise, dass man sie besonders heiß waschen muss. Denn - Je heißer das Wasser, desto sauberer die Wäsche - trifft nicht unbedingt zu. Da aktuelle Waschmittel eine gute Qualität aufweisen, braucht man nur noch ein kleiner Teil der Wäsche heißes Wasser mit mehr als 40 Grad. Besonders dreckige oder hygieneempfindliche Wäsche (Handtücher, Bettwäsche) sollte man aber immer bei 60 Grad waschen.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Kleidung aus der Kategorie Haushalt

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Kaffeekanne oder Teekanne entkalken
Je nach Kalkgehalt im Leitungswasser verkalken Tee- oder Kaffeekanne mit der Zeit. Wie Sie Ihre Kannen wieder schnell und einfach entkalken können, erfahren Sie hier.
Mit dem Joggen anfangen - Teil II
Einsteiger in Sachen Laufen sollten einige grundlegende Dinge unbedingt beherzigen. Welche das sind, lesen Sie im zweiten Teil zum Thema Joggen für Anfänger.
Nachtkerze - Ihre Wirkung und Anwendung
Erfahren Sie an dieser Stelle, wie die Nachtkerze und vor allem das daraus gewonnene Nachtkerzenöl wirkt und wie man die Pflanze für seine Gesundheit anwenden kann.
Parkett pflegen und richtig putzen - Tipps zur Parkettbodenpflege
Sie haben in Ihrer Wohnung Parkett und möchten wissen, wie man dieses pflegen und putzen sollte? Tipps zur Parkettbodenpflege erhalten Sie hier.
Tortenboden ohne Messer schneiden
Schnur statt Messer für den perfekten Schnitt? Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Tortenboden ohne Messer schneiden können.