iPhone: Wer hat mich bei WhatsApp geblockt?

So können Sie herausfinden, wer Sie bei WhatsApp gesperrt hat

Kein Profilbild bei WhatsApp Im Laufe des Lebens trifft man zahlreiche Menschen und mit ebenso vielen kommuniziert man entweder per Telefon, Facebook oder halt WhatsApp. Doch nicht immer halten die Verbindungen ewig, sodass Streit, Trennung oder einfaches Desinteresse am anderen für ein Ende der Kommunikation sorgen. Ist der Wunsch nach einer Kontaktsperre nur einseitig, könnte der genervte Part den anderen noch schreibenden Chat-Partner blockieren. Wenn Sie nun erfahren möchten, wer Sie bei WhatsApp auf dem iPhone geblockt hat, also von welchem Kontakt Sie gesperrt wurden, dann gibt es hierfür lediglich ein paar Indizien für Ihre Vermutung. Die nachfolgende Auflistung soll Ihnen dabei helfen. Eins der Anzeichen allein bedeutet noch lange keine Sperrung. Treffen jedoch alle Merkmale zu, sind Sie höchstwahrscheinlich tatsächlich in Ungnade gefallen und wurden bei WhatsApp geblockt.

Der Kontakt schreibt Ihnen nicht mehr

Das erste Indiz, welches nahelegt, dass Sie blockiert wurden, ist ein plötzlicher Kontaktabbruch nach einem Streit oder ähnlichem. Insofern Sie vermuten, dass Ihr Gegenüber Sie gesperrt hat, sollten Sie diese Dinge überprüfen:

Sie sehen kein Profilbild Ihres Gegenübers

Wenn Sie statt dem üblichen Profilbild Ihres Chat-Partners plötzlich nur noch das graue Standard-Bild von WhatsApp sehen, dann liegt der Verdacht nahe, dass Sie gesperrt wurden. Denn dieses wird einem nach einer Blockierung nicht mehr angezeigt. Alternativ kann der Kontakt aber auch gerade kein Bild hochgeladen haben.

Kein zweites graues Häkchen

Sendet man mittels WhatsApp eine Nachricht an einen Empfänger, wird diese immer mit zwei grauen Häkchen quittiert. Das erste graue Häkchen ist die Bestätigung, dass die Nachricht erfolgreich an die WhatsApp-Server verschickt wurde. Der zweite graue Haken erscheint dann, wenn die WhatsApp-Nachricht, egal ob Text oder Video, auf dem iPhone des Empfängers eingegangen ist. Wurde man blockiert, erscheint dieser zweite graue Haken nicht. Jedoch kann es auch sein, dass Ihr Gegenüber schlichtweg keinen Empfang bzw. keinen Internetzugang hat. Des Weiteren ist es möglich, dass der betreffende Kontakt gerade ein WhatsApp-Update lädt und installiert. In diesen Fällen sehen Sie jedoch immer ein Profilbild, falls vorhanden.

Blaue Häkchen erscheinen nicht

Zwei blaue Häkchen neben einer Nachricht erscheinen immer dann, wenn der Empfänger die Nachricht gelesen hat. Im Falle einer Sperrung werden Sie keine blauen Häkchen sehen. Die blauen Häkchen können aber auch separat deaktiviert werden und sind damit kein sicheres Indiz, ob man geblockt wurde oder nicht.

Statusmeldungen sind nicht sichtbar

Die Statusmeldung eines Benutzers, der Sie gesperrt hat, verschwindet unmittelbar nach der Blockierung. Sie finden die Statusmeldung, indem Sie im Chat oben auf den Namen tippen und dann im folgenden Fenster unter Status nachschauen. Erscheint dort keine Meldung, obwohl zuvor immer eine vorhanden war, dann wurden Sie sich mit großer Sicherheit geblockt.

Online-Status nicht mehr nachvollziehbar

Obwohl der Online-Status jederzeit deaktiviert werden kann, verschwindet eine ursprünglich aktive Onlinezeit im Zuge der Blockierung. Selbst wenn der Benutzer, der einen geblockt hat, gerade in WhatsApp online ist, wird dies einem gesperrten Kontakt nicht mehr angezeigt.

Anruf nicht möglich

Eine Person, die Sie blockiert hat, können Sie über WhatsApp nicht mehr anrufen. Der Anruf wird dann nicht durchgestellt. Allerdings ist es auch denkbar, dass der Kontakt gerade keinen Internetzugang auf seinem iPhone hat oder ein Update lädt und deswegen nicht über WhatsApp angerufen werden kann. Ist der Zustand jedoch dauerhaft, dann kann das natürlich ebenso gut an einer Blockierung liegen.

Was kann man tun?

Treffen all die eben genannten Dinge auf Ihren ehemaligen Chat-Kontakt zu, dann wurden Sie aller Wahrscheinlichkeit nach tatsächlich geblockt. Absolute Gewissheit bringt Ihnen ein Anruf oder ein persönlicher Besuch, bei dem Sie die Probleme, die Sie miteinander haben, besprechen können.

Insofern die Punkte zutreffend sind, gibt es aber noch die Möglichkeit, dass die Nummer veraltet und damit nicht mehr vergeben ist. Nutzt z.B. ein neuer Kunde kein WhatsApp oder wurde diese Nummer noch nicht wieder vom Mobilfunkanbieter aktiviert, können Sie auch keine WhatsApp-Nachrichten an den Kontakt senden.

Ebenso liegt es im Bereich des Möglichen, dass gerade ein Update auf dem iPhone des Gegenübers läuft. Wird WhatsApp in diesem Moment auf dem Gerät aktualisiert, sind zwei graue Häkchen und Anrufe temporär nicht möglich. Allerdings beeinflusst ein Update weder das Profilbild noch den Status des Nutzers.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: iPhone aus der Kategorie Handys & Smartphones

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 Email-Adresse *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Verhalten nach dem ersten Date
Sie möchten wissen, wie Sie sich nach Ihrem ersten Treffen mit der neuen Flamme verhalten sollen? Wie es nach dem ersten Date weitergeht, lesen Sie in diesem Artikel.
Spinnen aus der Wohnung fernhalten - Hausmittel
Sie haben hin und wieder Spinnen in der Wohnung und suchen ein Hausmittel, um die kleinen Tierchen auszusperren? Was Sie tun können, erfahren Sie hier.
Milchbad mit Honig für glatte Haut selber machen
Milch kann man nicht nur trinken, sondern sorgt in einem Milchbad auch für weiche und glatte Haut. Hier erfahren Sie, wie Sie solch ein Bad selbst machen können.
Verstopften Abfluss reinigen - Hausmittel
Ihr Abfluss ist verstopft und Sie möchten diesen schnellstmöglich wieder freimachen? Wie Sie verstopfte Abflüsse mit Hausmitteln reinigen können, verrät Ihnen dieser Tipp.
iPhone - Hintergrundbild Bildschirmauflösung
Sie möchten ein personalisiertes Hintergrundbild für Ihr iPhone erstellen? Wir verraten Ihnen, welche Auflösung das jeweilige iPhone-Modell besitzt.