Beziehung retten - Tipps

So können Sie Ihre Beziehung retten

Glückliches Liebespaar Eine Partnerschaft kann etwas wunderbares sein, doch im Laufe der Zeit schleichen sich die ersten Alltagsprobleme ein, die eine Beziehung gefährden. Denn ist man sich beispielsweise seiner selbst zu sicher, dann besteht die Gefahr, dass man weniger auf den Partner eingeht oder sich selbst gehen lässt. Aber auch verletzende Worte oder Taten gefährden eine Beziehung und können auf Dauer zu einer Trennung führen. Droht eine Partnerschaft allmählich zu zerbrechen, dann ist guter Rat teuer. Viele wissen auch nicht, mit welchen Änderungen des Alltags sie eine angeschlagene Beziehung retten können. Wir haben für Sie ein paar hilfreiche Tipps zusammengestellt, mit denen Sie wieder für Harmonie sorgen können.

Tipps um die Beziehung zu retten

Um eine Beziehung zu retten ist es wichtig zu wissen, woher die Probleme ursprünglich kommen. Ist mangelnde Liebe im Spiel, fehlt es beiden an Gemeinsamkeiten oder ist gar ein Teil der Beziehung in der Vergangenheit untreu gewesen? All diese Fragen spielen bei der Bewältigung der Beziehungsprobleme natürlich eine entscheidende Rolle. Nachfolgend finden Sie einige nützliche Tipps, die verschiedene Situationen ansprechen. Es kann durchaus sein, dass mehrere Baustellen Ihr Glück zu zweit gefährden. Um Ihre Beziehung zu retten, sollten Sie möglichst alle Schwachpunkte in Angriff nehmen.

Mehr Zeit mit dem Partner verbringen

Fehlt es der Beziehung - zum Beispiel aus beruflichen Gründen - an gemeinsamer Zeit, dann sorgen Sie dafür, dass Sie sich häufiger und länger sehen. Zwar kann man seine Arbeitszeiten nicht so einfach ignorieren, allerdings hat man meist mehr Zeit als man glaubt. Dazu gehört es eben, dass man beispielsweise am Wochenende mehr miteinander unternimmt und Freunden absagt. Diese eventuelle Einschränkung sollten Sie jederzeit auf sich nehmen können, wenn Sie Ihre Beziehung retten wollen.

Bei Fernbeziehungen sollte man ggf. die Intervalle der Besuche steigern, damit man sich im Laufe der Zeit nicht völlig entfremdet. Dabei ist es falsch, sich immer auf den anderen zu verlassen oder gar Strichlisten zu führen, von wem die Initiative zum Besuch ausgeht.

Gemeinsame Aktivitäten

Falls Sie im Alltagstrott gefangen sind oder nur noch zu Hause mit Ihrem Partner die Zeit verbringen, dann sind gemeinsame Unternehmungen das richtige Mittel, um die Beziehung zu retten. Hauchen Sie sich und Ihrem Partner mit abwechslungsreichen Aktivitäten wieder Leben ein. Wenn Ihre Unternehmungen den langweiligen Alltag für kurze Zeit vergessen lassen, dann sind Sie auf dem richtigen Weg. Gemeinsame Aktivitäten müssen allerdings regelmäßig stattfinden, damit sich die Beziehung wieder erholen kann. Damit es grundsätzlich spannend bleibt, müssen Sie jedoch hin und wieder für wirklich einmalige Erlebnisse sorgen.

Zwar braucht jeder seine ganz persönlichen Freiräume, dennoch darf es nicht passieren, dass man spannende Tage nur mit Freunden und Bekannten erlebt und den Partner außen vor lässt. Wenn Sie Ihre Beziehung retten wollen, dann sollten Sie diesen ausreichend in Ihr Leben und Ihre Freizeitgestaltung einbeziehen.

Legen Sie eine Beziehungspause ein oder suchen Sie mehr Abstand

Sehen Sie sich hingegen zu häufig und haben kaum noch Freiräume, dann kann mehr Abstand der richtige Tipp für Sie sein. Denn hockt man permanent aufeinander, hat man sich irgendwann nichts mehr zu sagen und die Beziehung schläft regelrecht ein. Es kann natürlich auch sein, dass die Streitigkeiten zunehmen, während der Respekt für den anderen immer mehr auf der Strecke bleibt. Um solch eine Beziehung zu retten und wieder spannend zu gestalten, kann sich eine kurze Beziehungspause oder zumindest mehr Abstand vom Partner als heilsam erweisen.

Reden Sie mit Ihrem Partner über alles

Wenn Paare kaum noch miteinander reden, dann kann dies bereits ein bedenkliches Zeichen sein. Setzen Sie auf ausführliche Gespräche und seien Sie immer offen und ehrlich. Denn wenn Sie Ihre Beziehung retten wollen, dann dürfen Lügen und Heimlichkeiten kein Platz in Ihren Gesprächen haben.

Streitigkeiten und Konflikte lassen sich mit der richtigen Kommunikation vermeiden oder fallen weniger ins Gewicht. Sprechen Sie daher über alle Wünsche, Sorgen und Probleme mit Ihrem Partner. Nur so kann er Ihren Bedürfnissen gerecht werden und umgekehrt.

Sollte ein Seitensprung in der Vergangenheit die Beziehung gefährden, dann muss der Betrogene diesen verarbeiten können. Dies kann man unter anderem mit ausführlichen und ehrlichen Gesprächen erreichen. Viele wollen beispielsweise wissen, wie es dazu kommen konnte. Sie suchen dann die Ursachen bei sich selbst und wollen mehr über die Beweggründe erfahren. Während sinnlose Streitigkeiten keinen weiter bringen, können tiefgründige Diskussionen unter Umständen Missverständnisse beseitigen und die Beziehung doch noch retten.

Machen Sie mehr aus sich

Wenn sich Paare lange kennen, dann vernachlässigen Sie oftmals ihr Äußeres und machen sich seltener schick für ihren Partner. Mangelt es Ihrer Beziehung an Leidenschaft, dann sollten Sie wieder mehr aus sich machen. Eine neue Frisur, neue Kleidung oder ein Besuch im Fitnessstudio können wieder Lust auf mehr machen und die eigene Anziehungskraft verstärken. Natürlich spielt auch die regelmäßige Hygiene eine große Rolle. Frauen sollten sich auch wieder für Ihren Partner schminken und nicht nur, wenn Sie das Haus verlassen. Hinzu kommt, dass Menschen in festen Bindungen unter Umständen dazu neigen, generell weniger auf ihr Äußeres zu achten. Ändern Sie dies und bringen Sie wieder frischen Wind in die Beziehung.

Mehr auf den Partner eingehen

Fehlt es Ihrem Partner an Aufmerksamkeit, dann gehen Sie mehr auf ihn ein und zeigen Sie ihm, wie sehr Sie ihn lieben. Selbstverständlich erreicht man dies nicht, indem man vielleicht in Gegenwart des Partners mit anderen flirtet oder dem anderen Geschlecht hinterher schaut. Der Partner muss wissen, dass er der wichtigste Mensch für einen ist. Dazu gehört es auch, dass man ihn nicht unnötig kritisiert und seine Meinung akzeptiert.

Auch das richtige Zuhören will gelernt sein. Jeder hat seine ganz eigenen Sorgen und Nöte und braucht einen Menschen, der ihn versteht. Eine Beziehung lässt sich unter Umständen allein dadurch retten, dass man etwas mehr auf den Partner eingeht und seine Bedürfnisse in Zukunft seltener ignoriert.

Sorgen Sie für Überraschungen

Um für Spannung und Abwechslung zu sorgen, sollten Sie Ihren Partner ab und zu überraschen. Dies lässt sich beispielsweise mit einem geschickt inszenierten Candle Light Dinner oder einem Kurzurlaub übers Wochenende erreichen. Da derartige Aktionen den meist sehr langweiligen Alltag durchbrechen, sind sie bestens geeignet, der Liebe wieder neues Leben einzuhauchen. Auf diese Weise kann man eine angeschlagene Beziehung eventuell retten, vor allem dann, wenn es an Abwechslung mangelt.

Zärtlichkeiten neu entdecken

Auch Zärtlichkeiten können Wunder wirken. Zum Beispiel könnte man den Partner massieren, wenn man dies längere Zeit nicht mehr getan hat. Gerade in langjährigen Partnerschaften werden Berührungen und Zärtlichkeiten immer seltener. Dennoch hat jeder Mensch das Bedürfnis nach körperlichem Kontakt. Nehmen Sie Ihren Partner einfach in den Arm und sagen ihm, wie sehr Sie ihn lieben. Oder Sie streicheln ihn abends vor dem Fernsehen, um auf diese Weise Ihre Bindung zu stärken und eine gefährdete Beziehung zu retten.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Liebe und Beziehung aus der Kategorie Menschen & Gesellschaft

Kommentare:

1. Miriam meint:
02.11.2011 23:02 Uhr

Wie wahr, wie wahr. Meine Rede.

2. Melly meint:
23.09.2012 13:32 Uhr

Das hört sich interessant an, aber wie bekomme ich meinen Freund dazu, wieder so zu werden, wie wir uns kennengelernt haben? In unserer Beziehung läuft nix mehr. Vor 10 Monate kam unser Sohn auf die Welt und es ist jetzt überhaupt nichts mehr, wie es in einer Beziehung sein sollte. Wir streiten nur noch, fast jeden Tag. Ich liebe ihn über alles und ich will ihn nicht verlieren. Was kann ich tun?

3. Sebastian meint:
02.04.2014 23:20 Uhr

Leider kann man nicht jede Beziehung retten. Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, helfen auch die besten Tipps nichts mehr. Ich habe selbst einiges probiert, aber wenn die Gefühle einmal weg sind, zerbricht jede Beziehung. Aber sicherlich können die Ratschläge einigen helfen, bei mir war es sicher schon zu spät.

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Halloween-Kürbis selber schnitzen
Schaurig gruselige und stimmungsvoll beleuchtete Kürbisse sind ein wahrer Hingucker zu Halloween. Wie man einen Halloween-Kürbis selber machen kann, zeigen wir Ihnen hier.
Edelstahl richtig putzen - Hausmittel zum Reinigen
Sie möchten Edelstahl in der Küche von Fettflecken, Wasserspritzern und Fingerabdrücken befreien? Hier erfahren Sie, wie Sie Edelstahl mit einem einfachen Hausmittel richtig putzen können.
Hemden ohne Bügeleisen glätten / bügeln
Sie kämpfen im Urlaub und auf Reisen immer mit zerknitterten Hemden und Hosen? Wie man Kleidungsstücke ohne zu bügeln faltenfrei bekommt, lesen Sie hier.
iPhone - Hintergrundbild Bildschirmauflösung
Sie möchten ein personalisiertes Hintergrundbild für Ihr iPhone erstellen? Wir verraten Ihnen, welche Auflösung das jeweilige iPhone-Modell besitzt.
Powernapping - Tipps für den kurzen Powerschlaf
Das sogenannte Power-Napping ist in aller Munde. Wie Sie den kurzen Mittagsschlaf am besten praktizieren und wie er die Gesundheit fördert, lesen Sie hier.