Lederhandtaschen richtig pflegen und reinigen

Tipps zur Pflege von Handtaschen aus Leder

Wer regelmäßig Fashion-Blogs, Modezeitschriften oder einschlägige Styling-Ratgeber konsumiert, wird bemerkt haben, dass edle Taschen namhafter Designer nicht mehr ausschließlich den Schönen und Reichen vorbehalten sind. Zwar werden Trendsetter und Stylisten nicht müde zu betonen, dass auch günstige Stücken, die von den großen Modeketten oder vom Flohmarkt stammen, ihre Wirkung entfalten können. Dennoch wird bei Taschen und Schuhen gern auf die Namen großer Designer gesetzt. Und so taucht der Wunsch nach einer edlen Designertasche auch bei Frauen auf, die nur über ein gemäßigtes Budget verfügen. Diese lassen sich gerne versichern, dass der Kauf einer Luxustasche eine gute Investition ist, zumal hochwertiges Leder auch schöner und edler altern würde. Fakt ist aber: Auch die teuerste Lederhandtasche altert - ob sie es in Schönheit und Würde tut, wird sich zeigen. Mit der richtigen Pflege hat das gute Stück allerdings beste Chancen, zum treuen und weiterhin ansehnlichen Langzeitbegleiter zu werden.

Überlegungen vor dem Kauf von teuren Lederhandtaschen

Wer sich für den Kauf einer hochwertigen Designertasche entscheidet, tut gut daran, auf ein klassisches und zeitloses Modell zu setzen. Es muss nicht gleich eine Birkin- oder Kelly-Bag sein, die je nach Ausstattung den Preis eines Klein- oder Mittelklassewagens hat. Auch andere, weniger gehypte Taschen haben das Zeug zum Klassiker, während die auffälligen und gerade angesagten It-Bags, die im Schwarm durch Blogs und Modezeitschriften geistern, schneller überteuerter Schnee von gestern sind, als es einem lieb sein dürfte. Zu bedenken ist auch, dass große Marken nicht zwangsläufig für beste Qualität und schon gar nicht für das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis bürgen. Es lohnt sich daher, auch mal bei unbekannteren Labels vorbeizuschauen und deren Produkte genau unter die Lupe zu nehmen. Und wenn die Verarbeitung der Lederhandtasche stimmt und die Optik so vielseitig ist, dass sie zu vielen der Outfits passt, dann heißt es zugreifen.

Kampf den Krümeln in der Handtasche

Heiß geliebt, oft getragen - und so sieht die Handtausche dann auch aus. Es ist schon erstaunlich, was sich nach einigen Wochen im Innenraum einer Tasche so alles ansammelt. Papierfetzen, Kaugummipapier, Fusseln, Haare und diverse Krümel fordern zur Reinigung auf. In schöner Regelmäßigkeit sollte das Innenleben daher nach außen gestülpt und abgebürstet werden. Alternativ lässt sich die Tasche auch vorsichtig aussaugen. Praktischer Nebeneffekt: Wer sich turnusmäßig dem Innenleben seiner Tasche widmet, entdeckt kleine Risse oder Löchlein schneller und kann entsprechend handeln, ehe der Futterstoff irreparablen Schaden nimmt. Diese regelmäßige Pflege hat noch einen weiteren Vorteil: Unnötige Gegenstände, die die Handtasche zumüllen, können bei dieser Gelegenheit gleich mit aussortiert werden.

Flecken vom Leder der Handtasche sofort entfernen - aber richtig!

Bei der Fleckenentfernung sollte man immer auf die Anweisungen des Herstellers achten und alternativ im Fachhandel oder bei der Reinigung des Vertrauens nachfragen, denn leider greifen bei Leder keine allgemein gültigen Ratschläge. Es gibt für jede Lederart ein entsprechendes Lederbalsam oder einen speziellen Reinigungsschaum. Veloursleder sollte jedoch besser mit einem Radierschwamm behandelt wird. Grundsätzlich gilt: Finger weg von scharfen Reinigungsmitteln, die das Leder nachhaltig schädigen können und Vorsicht bei der Reinigung mit Wasser oder Seifenlauge, die gerne mal ihrerseits Flecken hinterlässt. Ob und wie das Leder auf das entsprechende Reinigungsmittel reagiert, testet man im Idealfall zunächst an einer nicht ganz so prominenten Stelle, beispielsweise an der Unterseite eines Tragegurts. Wichtig ist auf alle Fälle die zeitnahe Reinigung, damit die Flecken keine Schäden auf dem Leder der Handtasche hinterlassen.

Vorbeugen und regelmäßige Pflege des Leders

Damit Flecken kein allzu leichtes Spiel haben, ist es sinnvoll, in regelmäßigen Abständen ein auf das Leder abgestimmtes Imprägnierspray anzuwenden und der Tasche eine Frischekur mit einem entsprechendem Pflegebalsam zu gönnen. Manche Ledersorten vertragen auch eine Behandlung mit farbloser Schuhcreme oder mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitscreme - doch auch hier gilt: Wer das versuchen möchte, testet das Ganze besser an einer unauffälligen Stelle. Und Vorsicht: Sehr helles oder naturfarbenes Leder kann nach so einer Behandlung ein wenig nachdunkeln.

Lederhandtaschen behutsam zwischenlagern

Selbst die liebste Tasche möchte man nicht jeden Tag mit sich herumtragen. Ist es absehbar, dass man dem guten Stück eine längere Pause gönnen möchte, sollte sie entsprechend verwahrt werden. Hierfür die Tasche entleeren, säubern und nachfolgend formstabilisierend mit Seidenpapier ausstopfen. Die so präparierte Tasche in einem Baumwollbeutel - der bei hochwertigen Stücken oft mitgeliefert wird - aufbewahren oder alternativ in ein großes Handtuch einschlagen. Wichtig: Plastiktüten sind tabu! In ihnen kann das Leder nicht atmen, so dass es unweigerlich rissig und spröde wird. Ebenfalls wichtig: Die Ledertasche auf keinen Fall für längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung oder trockener Heizungsluft aussetzen, denn das geht zulasten der Geschmeidigkeit und Farbbrillanz des Leders.

Übrigens: Wahren Taschenliebhabern geht es selten darum, die Tasche jahrelang wie ladenneu erscheinen zu lassen. Im Gegenteil, erwünscht sind durchaus diese leichten Gebrauchsspuren, die dem Leder ein wenig Charakter verleihen und den Anschein erwecken, als hätte die Tasche eine Geschichte zu erzählen. Allerdings sollte die Lederhandtasche dennoch gepflegt aussehen und regelmäßig von ihrer Besitzerin gereinigt werden.

Diesen Tipp bewerten:

Mehr zum Thema: Putzen und Reinigen aus der Kategorie Haushalt

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 E-Mail *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Firmenwagen - Lohnt sich leasen oder kaufen?
Erfahren Sie an dieser Stelle, wie sinnvoll das Fahrzeugleasing bzw. der Kauf für Unternehmer ist. Zudem erhalten Sie Tipps zum Fahrtenbuch und der 1%-Regelung.
Glatze richtig rasieren - Glatzenrasur
Für einige ist eine Glatze ein persönlicher Traum, für andere eine Notwendigkeit. Wichtig ist eine saubere Glatzenrasur, die keine Stoppelfelder hinterlässt. Wie Sie Ihre Glatze richtig rasieren, erfahren Sie hier.
Wie wirkt man sympathisch? - Tipps für mehr Sympathie
Sie möchten auf andere sympathische wirken und wissen nicht, was Sie dabei beachten sollten? An dieser Stelle erhalten Sie einige Tipps, wie Sie genügend Sympathie erwecken können.
Was tun gegen Jetlag - Wie verhindern?
Ein Jetlag ist eine unangenehme Begleiterscheinung vieler Reisen. Hier finden Sie sehr hilfreiche Tipps, wie Sie einen Jetlag verhindern und stattdessen Ihren Urlaub voller Energie genießen können.
iPhone: Hintergrundbild anpassen
Hintergründe lassen sich seit iOS7 nicht mehr vernünftig skalieren und anpassen. Wie man dennoch ein Hintergrundbild auf dem iPhone passgenau machen kann, erfahren Sie hier.