Gepflegte und schöne Füße im Sommer - Tipps

Schöne Füße machen auch in Stilettos und Sandalen eine gute Figur

Füße im Sommer Füße müssen wahrlich schwere Lasten tragen - unser eigenes Körpergewicht auf nur wenige Quadratzentimeter Fuß verteilt. Wie wenig Beachtung wir ihnen schenken, sieht man ihnen auch oft an. Zum Glück verstecken wir unsere Füße die meiste Zeit des Jahres in Socken und Schuhen. Doch im Sommer wollen - allen voran Frauen - auch mit schönen und gepflegten Füßen beeindrucken. Zum Glück gibt es ein paar gute Möglichkeiten, wie Sie Ihren Füßen etwas Gutes tun können und sie gleichzeitig noch schön pflegen.

Fußpflege - Fußbad und Hornhaut entfernen

Ein basisches Fußbad entspannt und macht gleichtzeitig die Füße weich. Ein solches Bad ist der perfekte Einstieg für die anschließende Pediküre. Als erstes entfernt man nach oder besser noch während des Fußbades die Hornhaut. Je nach Festigkeit der Hornhaut reicht hier schon ein Fußpeeling. Ist die Hornhaut fester, so benötigt man einen guten, altem Bimsstein oder aber eine Hornhautfeile (z.B. aus Metall).

Schöne Nägel pediküren

Die Nägel wollen ebenfalls gepflegt werden. Hierzu die Nägel parallel zur Zehenspitze schneiden. Kleine Kanten mit einer Nagelpfeile ebnen und glätten. Ganz besonders gepflegt werden die Nägel, wenn man anschließend noch die Nagelhaut mit Creme oder Öl einreibt und die Haut dann mit einem Holzstäbchen vorsichtig zurückschiebt und in Form bringt. Das ist zwar oft eine recht lästige Aufgabe, die aber schnell vorbei ist und sehr zehenfreundliche Resultate bringt.

Auch Creme pflegt die Füße und verschönert sie durch weiche Haut. Die Füße am besten nachts vor dem Schlafengehen eincremen. Damit die Bettwäsche nicht dreckig wird, dünne Socken anziehen oder ein großes Handtuch unter die Füße legen.

Lackierte Zehennägel

Ein echter Hingucker sind Zehennägel in einer Farbe, die zum Schuh passt. Um die Füße in der jeweiligen Lieblings- oder Schuhfarbe erstrahlen zu lassen, die Nägel zuerst mit einem Klarlack bestreichen. Nach 10 bis 15 Minuten schließlich den farbigen Lack auftragen. Wer es ein wenig edler mag, der kann auch die Nägel in French-Pediküre in Szene setzen. Dazu die Nägel grundieren, die Spitzen in mit weißem Lack bestreichen und anschließend die Nägel mit einem leicht milchigem Nagellack versehen. Wenn es mit dem Auftragen der weißen Spitzen nicht so klappen sollte, dann helfen kleine Schablonen, die man auf die Nägel legt. Etwas Übung braucht es schon, dafür wird man im Gegenzug mit schönen und gepflegten Füßen belohnt.

Diesen Tipp bewerten:

 

Mehr zum Thema: Körperpflege aus der Kategorie Beauty & Wellness

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 Email-Adresse *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.

Beliebt und gern gelesen:

Glatze richtig rasieren - Glatzenrasur
Für einige ist eine Glatze ein persönlicher Traum, für andere eine Notwendigkeit. Wichtig ist eine saubere Glatzenrasur, die keine Stoppelfelder hinterlässt. Wie Sie Ihre Glatze richtig rasieren, erfahren Sie hier.
Tipps gegen rote, geschwollene und faltige Augen
Sie möchten etwas gegen müde Augen tun, um wieder frischer und jugendlicher zu wirken? Einfache Hausmittel gegen Rötungen, Schwellungen und Falten finden Sie hier.
Geburtstagskuchen mit Kerzen verzieren
Sie möchten einen Geburtstagskuchen selbst mit Kerzen verzieren? Damit das Kerzenwachs die süße Nascherei nicht ungenießbar macht, sollten Sie einen Wachsstopp verwenden.
Stoßlüften spart Energie - Wie oft und wie lange stoßlüften?
Beim Lüften geht gerade in der kalten Jahreszeit eine Menge Wärme verloren. Wie Sie trotz Frischluft noch Heizungsenergie sparen können, verrät Ihnen dieser Tipp.
Entspannungstipps für zu Hause
Sie fühlen sich gestresst und möchten endlich mal wieder zur Ruhe kommen und richtig entspannen? Hier erfahren Sie, welche Entspannungstipps für zu Hause dabei helfen können.