Warum beschlagen Autoscheiben?

Frage: Mit beschlagenen Scheiben im Auto musste sich schon jeder Autofahrer rumärgern. Doch warum beschlagen Autoscheiben eigentlich?

Antwort: Beim Beschlagen von Autoscheiben geht das Wasser in der Luft vom gasförmigen in den flüssigen Aggregatzustand über. Dieser Vorgang wird in der Physik als Kondensation bezeichnet. Die Scheiben im Auto beschlagen letztlich bei zu viel Feuchtigkeit im Fahrzeuginneren. Bei regnerischem oder schwülem Wetter enthält die Luft jede Menge davon. Feuchtigkeit wird auch zugeführt, wenn die Fußmatten oder die Kleidung der Personen im Auto nass sind. Dreht man dann im Auto die Heizung auf, bildet sich auf den - im Gegensatz zur Luft - noch kühlen Scheiben das sogenannte Kondensat und die Autoscheiben beschlagen.

Zudem ist es möglich, dass das Gebläse noch Restfeuchtigkeit enthält, die sich dann bei Einschalten der Lüftung/Heizung auf den Scheiben niederschlägt.

Natürlich kann auch das starke Schwitzen zum Beschlagen der Scheiben beitragen, vor allem wenn die Fenster geschlossen sind.

Selbst eine verunreinigte Scheibe neigt zum häufigen Beschlagen. Daher sollten die Autoscheiben auch von innen regelmäßig gereinigt werden.

Maßnahmen bei beschlagenen Scheiben im Auto

Um beschlagene Autoscheiben zu verhindern, ist es sinnvoll, die Klimaanlage einzuschalten. Auch ein leicht geöffnetes Fenster und das Ausschalten der Umluft im Auto kann helfen, das Beschlagen von Autoscheiben zu verhindern.

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 Email-Adresse *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.