Sind Vogelspinnen giftig, gefährlich und tödlich?

Frage: Wer Angst vor Spinnen hat, der fürchtet sich vor einer haarigen Vogelspinne, die ja bekanntlich ziemlich groß werden kann, fast zu Tode. Doch können Vogelspinnen dem Menschen tatsächlich gefährlich werden und sogar tödlich sein? Sind Vogelspinnen überhaupt giftig?

Antwort: Zunächst einmal sind Vogelspinnen natürlich giftig. Sie nutzen ihr Gift, um kleinere Beutetiere wie Insekten zu töten oder zu lähmen. Einige Vogelspinnenarten jagen sogar Echsen und Nagetiere. Um einen Menschen wirklich gefährlich zu werden, reicht die Giftdosis allerdings nicht aus. Demnach ist der Biss einer Vogelspinne in der Regel auch nicht tödlich.

Jedoch können vereinzelt schwere allergische Reaktionen auftreten, die unter bestimmten Umständen sogar zum Tode führen können. Auch Infektionen nach einem Biss sind möglich. Bei entsprechenden Auffälligkeiten sollte man anschließend einen Arzt aufsuchen, um die weitere Behandlung zu besprechen. Zudem ist der Biss einer Vogelspinne meist sehr schmerzhaft. Bei der asiatischen Gattung Poecilotheria können zusätzlich Muskelkrämpfe und Fieber als Folge eines Bisses auftreten. Diese Wirkungen und Folgeerscheinungen hängen jedoch von der Art ab.

Unter bestimmten Umständen können die Gifte und Bisse von Vogelspinnen letztlich dennoch für gesundheitliche Probleme sorgen. Die meisten Vogelspinnenarten sind für den Menschen trotz allem nicht wirklich gefährlich oder gar tödlich, auch wenn sämtliche Arten giftig sind.

Kommentare:

1. Zisan meint:
23.12.2013 14:22 Uhr

Habe immer noch Angst vor Spinnen, also ist dieser Text nicht hilfreich.

2. Kittie meint:
16.03.2014 14:54 Uhr

HILFE!!!!!

3. Lisa meint:
09.11.2014 23:48 Uhr

Okay, aber man muss es nicht glauben.

4. Penny meint:
10.02.2015 18:28 Uhr

Ich hatte vorher keine Angst vor Spinnen und habe jetzt auch keine. Also wer Angst hat: Sie sind eigentlich ganz harmlos! ;)

5. Erhard meint:
08.01.2017 09:29 Uhr

Man sollte bei jedem Biss vorsichtig sein, egal von welchem Tier. Harmlos ist gar nichts. Es kommt auf die Abwehrkräfte im eigenen Körper an.

Ihr Kommentar
 Ihr Name *
Keine Phantasienamen, Markennamen oder ähnliches.
 Ihr Avatar *
 Email-Adresse *
Wird nicht veröffentlicht. (Datenschutz)
 Kommentar *

Kommentare, die Werbung enthalten, werden nicht veröffentlicht.